Die Kolumne der Woche

Veröffentlicht am 26.05.2017 in Allgemein

Auf in den Oranienburger Frühling!

Am letzten Wochenende fand vor der TURM-ErlebnisCity das traditionelle Kinderfest statt. Unter den vielen hundert Gästen auch das #TeamCollin. Neben dem Collin-Mobil kam auch ein Malbuch zum Einsatz, dass die SPD-Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin verteilte.

Am Sonnabend haben die Oranienburger Nici Kempfer, Björn Lüttmann und Dirk Blettermann die Kandidaten der SPD-Landesliste für die Bundestagswahl mitbestimmt. Die Delegation aus Oberhavel ist vollständig erschienen. Galt es doch den hiesigen SPD-Kandidaten Benjamin Grimm mit einem guten Ergebnis auszustatten.

Am Montag kamen die Mitglieder des städtischen Hauptausschusses zusammen. Für den im Urlaub weilenden Holger Mücke, sprang die in den Zuschauerreihen sitzende Meike Kulgemeyer ein. Einziges Thema war die geplante Bildung einer Oranienburger Holding, den juristischen Zusammenschluss aller vier städtischen Gesellschaften. Der Tagungsraum war zum Bersten voll.  Viele Beschäftigte haben den Weg ins Schloss gefunden, um zu hören, was die Kommunalpolitik plant. Nach einer guten Stunde war klar, dass die Vorschläge von Ralph Bujok, Dirk Blettermann und Heiner Klemp noch viel Redebedarf haben, bevor über die Holding abgestimmt werden kann. Dabei steht nicht nur die Frage im Raum, wie hoch der Gewinn eines steuerlichen Querverbundes sein wird, sondern auch, wie sicher sind die Arbeitsplätze. Nicht das zum Schluss alle feststellen: „Außer Spesen, nichts gewesen“.  

Am Dienstag wurde in der SPD-Fraktion die SVV für den kommenden Montag vorbereitet. Da der Hauptausschuss den größten Teil der Vorlagen und Anträge zur Annahme empfohlen hat, dürfte es eine entspannte Sitzung werden. Wenn, ja wenn nicht noch einige Änderungsanträge dazukommen. Jedenfalls freuen sich die Oranienburger Sozis auf die Sitzung. Es werden viele verschiedene Redner/innen am Montag auftreten.

Am Donnerstag war Himmelfahrt. In den hiesigen Breiten wird dieser Tag oftmals als Herren- oder Vatertag bezeichnet. Nun haben sich die Wertvorstellungen in den Familien im Gegensatz zu früheren Zeiten, schon erheblich verändert. Jedenfalls unternehmen die Herren der Schöpfung nicht mehr alleine ihre Sause. Man sieht immer öfter den ganzen Familienclan beim Fahrradausflug. Jedenfalls hat sich das Team-Collin wieder etwas einfallen lassen. In verschiedenen gastronomischen Einrichtungen wurden Flaschenöffner verteilt. Für Bier und Brause natürlich.  

Ich wünsche allen ein schönes warmes Wochenende

Eure
Henriette von Oranienburg     

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

22.01.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

25.01.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

29.01.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Werksausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

30.01.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Bauausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

31.01.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Bildungsausschuss der Stadt Oranienburg
KiC Evangelisch-methodistische Kirche Oranienburg, Julius-Leber-Straße 26, 16515 Oranienburg

01.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Sozialausschuss der Stadt Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 02, 16515 Oranienburg

06.02.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

12.02.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsbeirat Zehlendorf 
Bürgerhaus, Alte Dorfstr. 23, Oranienburg OT Zehlendorf

12.02.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsbeirat Schmachtenhagen 
Gutshaus/Versammlungsraum, Schmachtenhagener Dorfstr. 33, Oranienburg OT Schmachtenhagen

12.02.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsbeirat Friedrichsthal 
Feuerwehrdepot, Keithstr. 1, Beratungsraum, Oranienburg OT Friedrichsthal

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:37
Online:3

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

16.01.2018 18:30 Andrea Nahles: „Wir sollten aufhören, das Ergebnis schlechtzureden“
Interview mit Andrea Nahles mit der Passauer Neuen Presse Die SPD-Fraktionsvorsitzende erklärt, warum die SPD in den Sondierungsgesprächen 80 Prozent ihrer Forderungen erreicht hat. Dieser Erfolg gelte insbesondere für Rente, Pflege, Arbeit und Bildung. Das gesamte Interview finden Sie auf spdfraktion.de

15.01.2018 18:36 Die Sondierung
Die SPD hat in den Sondierungsgesprächen mit CDU und CSU hart verhandelt – im Interesse der Menschen im Land. Unser Anspruch ist, dass eine neue Bundesregierung den sozialen Zusammenhalt in unserem Land stärkt, dass sie Motor einer neuen Europapolitik wird, und dass sie unser Land dort erneuert, wo es nicht modern ist. Nicht alles, was

Ein Service von websozis.info