Die wöchentliche Kolumne

Veröffentlicht am 08.06.2018 in Allgemein

Außer Spesen nichts gewesen!

Am Montag tagte nicht-öffentlich die Oranienburger Stadtverordnetenversammlung. Die mögliche Gründung einer Holding war das einzige Thema. Fragen wurden viele gestellt, Antworten wurden dafür keine gegeben. Die will man jetzt schriftlich beantworten, so der Tenor. „Außer Spesen nichts gewesen“, fasste SPD-Fraktionschef Dirk Blettermann die Veranstaltung zusammen.

 

Am Dienstag war Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann früh auf den Beinen. Vor der Kita am Schlosspark informierte er über den Beschluss des Landtages nach dem letzten beitragsfreien Kitajahr ab dem 1. August 2018. Es wurde deutlich, dass viele Eltern noch uninformiert waren. Viele scheinen wirklich keine Presseerzeugnisse mehr zu lesen.

 

Am Mittwochnachmittag waren Oranienburgs Sozialdemokraten wieder unterwegs, um sich für ihre Stadt zu engagieren. Oranienburgs Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann übergab mit Oranienburgs SPD-Vorsitzenden Dirk Blettermann und Udo Neumann einen Scheck über 200 Euro an die Oranienburger Tafel.

 

Am Abend lud die Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema Mobilität ins Regine-Hildebrandt-Haus. Neben dem stellvertretenden Bürgermeister FrankOltersdorf (SPD), der das Eingangsreferat hielt, konnte man auch Marga Schlag vom Seniorenbeirat Oranienburgs, Eckhard Kuschel, Marei John-Ohnesorg vom SPD-Vorstand und den Landtagsabgeordneten sehen, der die zahlreichen Gäste begrüßen konnte.

 

Gleichzeitig zur Veranstaltung der Ebertstiftung tagte auch der Bildungsausschuss, indem die Stadtverordneten Judith Brandt, Meike Kulgemeyer und Stefan Westphal und der sachkundige Einwohner Udo Neumann die Fahne der SPD-Fraktion hochgehalten haben. Auch die längste Sitzung geht einmal zu Ende, dachten sich einige, als die Vorsitzende Nicole Walther-Mundt (CDU) um 22.30 Uhr endlich die Sitzung geschlossen hatte.

 

Auch am Mittwoch unterzeichneten die amtierende Vorsitzende der Leegebrucher SPD, Annemarie Reichenberger und Oranienburgs SPD-Vorsitzender Dirk Blettermann, die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten, die 2019 für den Kreistag kandidieren wollen. Diese unterzeichnete Liste wurde gleich der UB-Vorsitzenden Oberhavels, Andrea Suhr, übergeben.

 

Unterwegs auf Oranienburgs Gewässern: Gemeinsam mit der Wasserschutzpolizei konnte sich der Tourismusverein Oranienburg und Umland, weitere Touristiker/innen sowie der Vertreter/innen der Stadt Oranienburg ein Bild der aktuellen Lage machen. Gesprächsthemen waren vor allem die Arbeit der Wasserschutzpolizei und die wassertouristische Entwicklung der Stadt. Als Fazit kann festgehalten werden, dass wir uns auf die anstehenden Projekte der Schleuse Friedenthal und des Anlegestegs im Lehnitzsee freuen und hierin ein großes Potential für Wirtschaft und Stadtentwicklung sehen, so Oranienburgs SPD Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann.

 

Ein schönes sonniges Wochenende,

Euer

Henri von Oranienburg

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

19.06.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

26.06.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

28.06.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

02.07.2018, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

03.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

04.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

10.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Werksausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

18.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

27.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

08.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:93
Online:2

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

12.06.2018 17:16 Eine Analyse der Bundestagswahl 2017 – „Aus Fehlern lernen“
Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

12.06.2018 13:09 152 Millionen Kinder müssen arbeiten
Am 12. Juni jährt sich der Welttag gegen Kinderarbeit zum 16. Mal. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich 2002 mit der Nachhaltigen Entwicklungsagenda 2030 der Vereinten Nationen dazu verpflichtet, bis 2025 alle Formen der Kinderarbeit zu beseitigen. „152 Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 17 Jahren müssen Kinderarbeit verrichten. Fast die Hälfte von ihnen –

12.06.2018 13:07 Die westliche Welt kann sich auf Trump nicht verlassen
US-Präsident Trump schließt sich den Ergebnissen des G7-Gipfels doch nicht an. Dazu sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post: Dieser US-Präsident verabschiedet sich von gemeinsamen Vereinbarungen, von Europa, von unseren Werten. „Die westliche Welt kann sich auf diesen Präsidenten nicht verlassen. Donald Trump kennt nur sich und seine Interessen, vor allem bei den US-Zwischenwahlen im November. Dieser US-Präsident verabschiedet sich gerade: von

12.06.2018 13:05 Das Sozialsystem muss für soziale Sicherheit sorgen
Interview mit Andrea Nahles auf Spiegel Online Die Fraktionschefin will „das Sozialsystem aufräumen und so gestalten, dass es seinen Zweck erfüllt: für soziale Sicherheit sorgen.“ Es laufe etwas schief, wenn Betroffene es als „Hindernislauf und Gängelung erleben, wenn sie an ihr Recht kommen wollen“. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.06.2018 11:17 Brauchen keine Steuersenkungen für Spitzenverdiener
Carsten Schneider kommentiert die Forderung des CSU-Landesgruppenvorsitzenden Alexander Dobrindt zur vollständigen Abschaffung des Solidaritätszuschlags. „Wir brauchen keine Steuersenkungen für Spitzenverdiener, sondern mehr netto vom brutto für die Leistungsträger des Alltags. Deshalb setzt sich die SPD-Fraktion für eine Entlastung bei den Sozialabgaben der unteren und mittleren Einkommen ein. Die Spitzenverdiener werden dagegen den Soli auch weiter

Ein Service von websozis.info