Herzlichen Glückwunsch zum 70.

Veröffentlicht am 14.08.2013 in Ortsverein

Artikel aus der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 14.08.2013:

So manchen zum Meister gemacht

Großer Bahnhof am Montagabend im Oranienburger "Weidengarten". Im traditionellen Treff der Oranienburger Sozialdemokraten feierten sie "ihren" Eckhard Kuschel, der nun 70 Lenze zählt. Dem Oranienburger liegt unverändert die Stadtentwicklung am Herzen.

Oranienburg. Natürlich war auch die Familie dabei: "Meine fünf Geschwister sind gekommen", so das Geburtstagskind aus Oranienburg. Hier zu Hause ist Eckhard Kuschel aber erst seit 1969. Geboren wurde er im polnischen Rowen. Dorthin zieht es ihn mindestens einmal im Jahr. In diese faszinierende und einmalige Wiesen- und Moorlandschaft nahe der Ostsee.

Nach der Maschinenschlosserlehre machte Eckhard Kuschel seine Ausbildung zum Ingenieur und Meister und bildete anschließend in Oranienburg bis 1990 selbst zwölf Jahre lang welche aus. Dazu gehören zum Beispiel Germendorfs Ortsvorsteher und Firmenchef Olaf Bendin, ebenso Günther Howe und Burkhard Wilde. Deshalb sei der "Meistermacher" wohl auch "bekannt wie ein bunter Hund", wie er selbst einräumt. Eckhard Kuschel arbeitete beim Kreisbaubetrieb, nach der Wende beim Hoch- und Tiefbau. In die Kommunalpolitik stieg der heute 70-Jährige nach der Wende ein, engagierte sich zunächst als Parteiloser und ist seit 1993 Mitglied der Sozialdemokraten. Seit vielen Jahren ist er im Vorstand des SPD-Ortsverbandes, er war Fraktionschef und lange Jahre Bauausschusschef und bleibt weiter Stadtverordneter.

Schicksalsschläge ereilten ihn in den letzten Jahren. Er verlor seine Frau und ist gesundheitlich angeschlagen. Um so mehr freute ihn am Montag der Besuch der Enkeltöchter. Die 22-jährige Christin führen Liebe und Beruf demnächst nach Neuseeland. Weit weg, bedauert der Opa, und freut sich trotzdem über die heutige Weltoffenheit. Könnte er noch einmal beginnen, was würde er anders machen? Eckhard Kuschel winkt ab: "Lassen wir es so, wie es war." Oranienburg habe sich in den letzten Jahren wirklich gemausert. Dabei mache es ihn stolz "ab und zu den Arm zur rechten Zeit gehoben zu haben" und so all diese Dinge mit auf den Weg gebracht zu haben.

Von Heike Bergt

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

22.01.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

25.01.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

29.01.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Werksausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

30.01.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Bauausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

31.01.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Bildungsausschuss der Stadt Oranienburg
KiC Evangelisch-methodistische Kirche Oranienburg, Julius-Leber-Straße 26, 16515 Oranienburg

01.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Sozialausschuss der Stadt Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 02, 16515 Oranienburg

06.02.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

12.02.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsbeirat Zehlendorf 
Bürgerhaus, Alte Dorfstr. 23, Oranienburg OT Zehlendorf

12.02.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsbeirat Schmachtenhagen 
Gutshaus/Versammlungsraum, Schmachtenhagener Dorfstr. 33, Oranienburg OT Schmachtenhagen

12.02.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsbeirat Friedrichsthal 
Feuerwehrdepot, Keithstr. 1, Beratungsraum, Oranienburg OT Friedrichsthal

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:36
Online:1

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

16.01.2018 18:30 Andrea Nahles: „Wir sollten aufhören, das Ergebnis schlechtzureden“
Interview mit Andrea Nahles mit der Passauer Neuen Presse Die SPD-Fraktionsvorsitzende erklärt, warum die SPD in den Sondierungsgesprächen 80 Prozent ihrer Forderungen erreicht hat. Dieser Erfolg gelte insbesondere für Rente, Pflege, Arbeit und Bildung. Das gesamte Interview finden Sie auf spdfraktion.de

15.01.2018 18:36 Die Sondierung
Die SPD hat in den Sondierungsgesprächen mit CDU und CSU hart verhandelt – im Interesse der Menschen im Land. Unser Anspruch ist, dass eine neue Bundesregierung den sozialen Zusammenhalt in unserem Land stärkt, dass sie Motor einer neuen Europapolitik wird, und dass sie unser Land dort erneuert, wo es nicht modern ist. Nicht alles, was

Ein Service von websozis.info