Olaf Bendin neuer Ortsvorsteher in Germendorf

Veröffentlicht am 26.10.2008 in Kommunalpolitik

Artikel aus der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 25./26.10.2008:

ORTSBEIRAT: Wechsel in Germendorf

Bendin übernimmt Amt von Eichholz / Kritik am Müll-Zwischenlager

GERMENDORF - Der Stadtverordnete Olaf Bendin (SPD) erhielt am Donnerstagabend bei der Ortsvorsteher-Wahl in Germendorf alle fünf Stimmen der Mitglieder des Germendorfer Ortsbeirates. Zu seinem Stellvertreter wurde Siegfried Senn (SPD) gewählt, der vier Stimmen erhielt. Eine Stimme entfiel auf Dietmar Wackrow (CDU).

Bendin dankte seinem Amtsvorgänger Horst Eichholz für die langjährige Tätigkeit als Bürgermeister von Germendorf. Er bedauerte, dass es von Seiten der Stadt Oranienburg bisher keine würdige Verabschiedung gegeben habe. Mit der Gemeindegebietsreform sei auch die Ehrenbürgerschaft von Eichholz nicht übernommen worden.

Der neue Ortsvorsteher nutzte die konstituierende Sitzung für harsche Kritik an dem geplanten Müll-Zwischenlager an der ehemaligen Deponie Hohenbrucher Straße (MAZ berichtete). Er informierte, dass dort eine Genehmigung für 200 000 Tonnen Abfälle erteilt worden sei. Sogenannte „hochkalorische Restbrennstoffe“ sollen gelagert werden, erklärte Bendin. Diese kämen von der mechanisch-biologischen Müllentsorgungsanlage Vorketzin (Havelland), seien in Ballen zusammengepresst und eigentlich für die Verbrennung vorgesehen. Bis die Müllverbrennungskapazitäten vorhanden seien, soll die Zwischenlagerung erfolgen. Die Germendorfer seien weder vom Landkreis noch von der Stadt über das laufende Genehmigungsverfahren informiert worden, empörte sich Bendin. „Wir waren glücklich, als die Deponie an der Hohenbrucher Straße geschlossen wurde und der Lkw-Verkehr durch den Ort endlich zurückging“, so Bendin. An der Hohenbrucher Straße gebe es keine Geh- und Radwege, dafür aber schulpflichtige Kinder. Der Ortsvorsteher rechnet mit Gefahren durch mindestens 80 zusätzliche Lkw-Fahrten pro Tag. Außerdem gebe es durch das Zwischenlager Umweltrisiken.

Das Landesumweltamt habe die Genehmigung für das Zwischenlager erteilt, erklärte die Sprecherin der Kreisverwaltung, Irina Schmidt. Die Prüfung wurde nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz vorgenommen. Die Sprecherin verwies darauf, dass die Anlage privat betrieben werde.

Olaf Bendin betonte, dass das Areal dem Landkreis gehöre und dieser auch an der Flächenbewirtschaftungsgesellschaft beteiligt sei. (Von Heiko Hohenhaus)

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

26.04.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

02.05.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

07.05.2018, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

26.05.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

29.05.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

04.06.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Werksausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

12.06.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

19.06.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

26.06.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

28.06.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:68
Online:3

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

22.04.2018 14:47 Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt
Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info