Presseinformation 12. Dezember 2016

Veröffentlicht am 12.12.2016 in Allgemein

Stimmungsbild aus Bürgerbefragung zur Parkraumbewirtschaftung

Am Samstag, den 10. Dezember 2016 startete die SPD Oranienburg auf Initiative der Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin eine Bürgerbefragung zur Parkraumbewirtschaftung in der Innenstadt. Die Umfrage wurde positiv aufgenommen und Viele äußerten ihre Meinung zur aktuellen Lage.

Dazu erklärt Jennifer Collin, Bürgermeisterkandidatin: „Ein erstes Stimmungsbild zeigt vor allem ein großes Potenzial für weniger Autoverkehr in der Innenstadt: Viele sind bereit, das Auto stehen zu lassen und auf den ÖPNV oder das Rad umzusteigen. Das sollten wir für eine nachhaltige Entwicklung unserer Stadt nutzen. “

Die vorläufigen Umfrageergebnisse lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Aus Sicht der Bürger gibt es zu wenige Parkplätze. Deren Verfügbarkeit ist schlecht. Aber die Mehrheit der Menschen, wenn sie nicht gerade eh schon die Stadt zu Fuß oder mit dem Fahrrad passiert, ist bereit auf den ÖPNV oder das Fahrrad umzusteigen. Jedoch müsse es Verbesserungen in der Taktung des Busverkehrs geben. Auch die Radwege müssen aus ihrer Sicht weiter ausgebaut oder in Stand gehalten werden.
  • Die Bürgerinnen und Bürger haben nicht den Eindruck, dass mit dem neuen Parkbewirtschaftungssystem die Parkplätze stärker durch Anwohner blockiert werden.
  • Die meisten Bürgerinnen und Bürger sind mit der Tarifgestaltung innerhalb der Parkzone zufrieden. Sie halten sie für angemessen und verständlich. Besonders gut finden sie die „Brötchentaste“
  • Viele haben den Eindruck, dass mit der Einführung der Parkzone sich die Lage weder verschlechtert noch verbessert hat.
  • Als Verbesserungsvorschlag regen die Bürgerinnen und Bürger neben der Optimierung des ÖPNV und des Radwegenetzes auch die Nutzung freier Flächen als Parkplätze an. Ein Rabatt – sowie ein Parkleitsystem wurden ebenfalls vorgeschlagen. Nicht zuletzt solle das Ordnungsamt innerhalb der Parkzone genauer hinsehen, damit das neue Konzept besser durchgesetzt werden könne.

Die Bürgerbefragung zur Parkraumbewirtschaftung wird bis zum 4. Advent fortgesetzt. Interessierte haben die Möglichkeit, den Frageboden täglich im Bürgerbüro der SPD Oranienburg in der Bernauer Str. 52 auszufüllen, ihn auf www.jennifercollin.de herunterzuladen und per Mail zu senden oder am 17.12. beim nächsten Infostand von Jennifer Collin zu beantworten.

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

20.11.2017, 19:00 Uhr
Ortsbeirat Zehlendorf
im Bürgerhaus, Alte Dorfstr. 23

20.11.2017, 19:00 Uhr
Ortsbeirat Friedrichsthal
euerwehrdepot, Keithstr. 1, Beratungsraum

20.11.2017, 19:00 Uhr
Ortsbeirat Schmachtenhagen
Gutshaus/Versammlungsraum, Schmachtenhagener Dorfstr. 33

21.11.2017, 18:30 Uhr
Sitzung SPD Fraktion Oranienburg
Bibliothek, Schlossplatz 2

21.11.2017, 19:00 Uhr
Ortsbeirat Sachsenhausen
im Feuerwehrgebäude, Granseer Str. 27, Büro des Ortsbeirates

22.11.2017, 19:00 Uhr
Ortsbeirat Malz
im Dorfclub, Malzer Dorfstr. 15

22.11.2017, 19:00 Uhr
Ortsbeirat Lehnitz
im Kulturhaus Friedrich-Wolf, Friedrich-Wolf-Str. 31

23.11.2017, 19:00 Uhr
Ortsbeirat Germendorf
Aula der Grundschule, Wiesenweg 4a

23.11.2017, 19:00 Uhr
Ortsbeirat Wensickendorf
Wensickendorf, im Seniorenclub, Hauptstr. 56

27.11.2017, 17:00 Uhr
Hauptausschuss Stadt Oranienburg
im Konferenzsaal im Schloss, Zi. 1201, Schlossplatz 01

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:36
Online:2

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

19.11.2017 19:01 „Das wird eine Koalition des Misstrauens“
SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles kritisiert das Gegeneinander der Jamaika-Parteien. Und sie erklärt, was die SPD-Fraktion tun muss, um die Menschen wieder besser zu erreichen. Interview mit Andrea Nahles von der Funke Mediengruppe auf spdfraktion.de

16.11.2017 09:26 Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf
Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den „Jamaika“-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit „Trippelschritten“ könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. „Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

16.11.2017 09:25 Bezahlbarer Wohnraum darf kein Luxus sein
Laut einer aktuellen Schätzung sind in Deutschland etwa 860.000 Menschen wohnungslos, Tendenz steigend. Trotz wachsender Zahlen von Baugenehmigungen und fertiggestellten Wohnungen ist offensichtlich, dass sich der Ausstieg der öffentlichen Hand aus dem Wohnungsbau nun in steigender Wohnungsnot niederschlägt. „Die SPD-Bundestagsfraktion sieht dringenden Handlungsbedarf für mehr sozialen Wohnungsbau. Wir wollen deshalb den von Bundesbauministerin Hendricks eingeschlagenen

16.11.2017 09:23 Merkel verpasst Chance für klares Klima-Signal
Es ist jetzt die Zeit für eine mutige Politik zum Schutz des Weltklimas. Deutschland kommt dabei nach wie vor eine zentrale Rolle zu. Allerdings hat die Bundeskanzlerin die Chance verpasst, mit ihrer Rede ein Signal für eine ambitionierte Klimaschutzpolitik zu geben. „Die Bundeskanzlerin hatte heute die einmalige Chance, ein starkes Signal an die Weltgemeinschaft zu

08.11.2017 20:26 Wirtschaftsweise: SPD-Wirtschaftspolitik bestätigt
Das heute vorgestellte Sachverständigengutachten der Wirtschaftsweisen sieht ein kräftiges Wirtschaftswachstum von 2,2 Prozent im kommenden Jahr voraus. Damit übertrifft es die ohnehin guten Prognosen der Bundesregierung und bestätigt einmal mehr den wachstumsfreundlichen Kurs der SPD-dominierten Wirtschaftspolitik. „Für die aufgeworfenen wichtigen Zukunftsfragen des Gutachtens kann die SPD gute Konzepte vorlegen. Sowohl haben wir eine Investitionsoffensive für

Ein Service von websozis.info