Presseinformation 12. Dezember 2016

Veröffentlicht am 12.12.2016 in Allgemein

Stimmungsbild aus Bürgerbefragung zur Parkraumbewirtschaftung

Am Samstag, den 10. Dezember 2016 startete die SPD Oranienburg auf Initiative der Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin eine Bürgerbefragung zur Parkraumbewirtschaftung in der Innenstadt. Die Umfrage wurde positiv aufgenommen und Viele äußerten ihre Meinung zur aktuellen Lage.

Dazu erklärt Jennifer Collin, Bürgermeisterkandidatin: „Ein erstes Stimmungsbild zeigt vor allem ein großes Potenzial für weniger Autoverkehr in der Innenstadt: Viele sind bereit, das Auto stehen zu lassen und auf den ÖPNV oder das Rad umzusteigen. Das sollten wir für eine nachhaltige Entwicklung unserer Stadt nutzen. “

Die vorläufigen Umfrageergebnisse lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Aus Sicht der Bürger gibt es zu wenige Parkplätze. Deren Verfügbarkeit ist schlecht. Aber die Mehrheit der Menschen, wenn sie nicht gerade eh schon die Stadt zu Fuß oder mit dem Fahrrad passiert, ist bereit auf den ÖPNV oder das Fahrrad umzusteigen. Jedoch müsse es Verbesserungen in der Taktung des Busverkehrs geben. Auch die Radwege müssen aus ihrer Sicht weiter ausgebaut oder in Stand gehalten werden.
  • Die Bürgerinnen und Bürger haben nicht den Eindruck, dass mit dem neuen Parkbewirtschaftungssystem die Parkplätze stärker durch Anwohner blockiert werden.
  • Die meisten Bürgerinnen und Bürger sind mit der Tarifgestaltung innerhalb der Parkzone zufrieden. Sie halten sie für angemessen und verständlich. Besonders gut finden sie die „Brötchentaste“
  • Viele haben den Eindruck, dass mit der Einführung der Parkzone sich die Lage weder verschlechtert noch verbessert hat.
  • Als Verbesserungsvorschlag regen die Bürgerinnen und Bürger neben der Optimierung des ÖPNV und des Radwegenetzes auch die Nutzung freier Flächen als Parkplätze an. Ein Rabatt – sowie ein Parkleitsystem wurden ebenfalls vorgeschlagen. Nicht zuletzt solle das Ordnungsamt innerhalb der Parkzone genauer hinsehen, damit das neue Konzept besser durchgesetzt werden könne.

Die Bürgerbefragung zur Parkraumbewirtschaftung wird bis zum 4. Advent fortgesetzt. Interessierte haben die Möglichkeit, den Frageboden täglich im Bürgerbüro der SPD Oranienburg in der Bernauer Str. 52 auszufüllen, ihn auf www.jennifercollin.de herunterzuladen und per Mail zu senden oder am 17.12. beim nächsten Infostand von Jennifer Collin zu beantworten.

 

Bürgermeisterwahl 2017

Bundestagswahl 2017

Für Sie im Landtag

Sommerfest

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

25.08.2017, 14:00 Uhr - 22:00 Uhr
Sommerfest
Liebe Oranienburgerinnen und Oranienburger, wir möchten Sie herzlich zu unserem Sommerfest am … Vor der Stadtbibliothek Oranienburg

Alle Termine

Besucher:1502897
Heute:34
Online:2

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

16.07.2017 18:30 Der Plan für „Das moderne Deutschland“
Nicht auf die Zukunft warten. Machen! Zukunft, Gerechtigkeit und Europa. Das sind die Kernthemen des Plans, den Martin Schulz am Sonntag vor vielen Hundert Gästen auf der Veranstaltung „Das moderne Deutschland“ vorstellte. Er werde in die Zukunft investieren, damit unsere Kinder mindestens genauso gut leben können wie wir. Und zwar massiv: in Schulgebäude, in gut

14.07.2017 10:03 Die Ergebnisse des deutsch-französischen Ministerrates sind wenig ambitioniert
SPD-Fraktionsvize Schneider kritisiert die Ergebnisse des Treffens von Merkel mit dem französischen Präsidenten Macron – die Kanzlerin müsse darlegen, wie sie zur Eurozone stehe. „Frau Merkel hatte bei ihrem ersten Treffen mit dem neugewählten französischen Präsidenten hohe Erwartungen an eine Stärkung und Vertiefung der Eurozone geweckt. Gemessen daran sind die Ergebnisse des heutigen deutsch-französischen Ministerrates

14.07.2017 10:00 Namensbeitrag Sigmar Gabriel: Der Gipfel der Verlogenheit
Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwortung trägt, demaskiert inzwischen ein bislang nicht gekanntes Maß an Verlogenheit der Union im Wahlkampf. Und es hat das Potential, den Graben zwischen demokratischen Parteien wieder sehr tief auszuheben. Ich jedenfalls will nicht zurück in eine Zeit,

14.07.2017 09:47 Martin Schulz zum Tod von Liu Xiaobo
Zum Tod von Liu Xiaobo erklärt der SPD-Vorsitzende Martin Schulz: Zum Tod von Liu Xiaobo spreche ich seiner Frau und seinen Angehörigen mein tief empfundenes Beileid aus. Mit Liu Xiaobo verlieren wir eine starke Stimme für Freiheit und Demokratie. Unter großem persönlichen Einsatz und trotz der erlittenen Repressalien hat er zeitlebens an seinen Werten, seinen Idealen

07.07.2017 17:23 Martin Schulz und Sigmar Gabriel zu G20: Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik
„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz am Donnerstag. Gemeinsam mit Außenminister Sigmar Gabriel hat er am Donnerstag Impulse für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik vorgestellt. Es geht um eine internationale Politik, die viel globaler und gerechter aufgestellt ist als G20. Eine

Ein Service von websozis.info