Stadtwerke: Gelsenwasser nimmt Dampf aus dem Kessel

Veröffentlicht am 03.06.2011 in Ratsfraktion

Artikel aus der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 03.06.2011:

ORANIENBURG - Die Gelsenwasser AG bemüht sich im Streit um die Zukunft der Oranienburger Stadtwerke, die Wogen zu glätten. Der Mehrheitseigner der Stadtwerke hat deshalb seinen bisherigen Verhandlungsführer Alexander Heckmanns aus dem Spiel genommen und durch Markus Janscheidt ersetzt. „Wir wollen damit signalisieren, dass wir auf die Stadt zugehen“, sagte Janscheidt am Mittwoch der MAZ. Heckmanns hatte zuletzt den Konflikt durch einige Äußerungen aufgeheizt. Ob Heckmanns weiterhin Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke bleibt, ist laut Janscheidt noch nicht entschieden.

Außerdem will Gelsenwasser die sogenannte Put-Option, wonach das Unternehmen die verbliebenen 35,1 Prozent der Anteile Oranienburgs an den Stadtwerken zurückkaufen muss, bis Ende des Jahres verlängern. Das hat Janscheidt dem SPD/Grünen-Fraktionsvorsitzenden Dirk Blettermann per Handschlag versprochen. Gelsenwasser (hält 64,9 Prozent an den Stadtwerken) und die Stadt wollen dadurch Zeit gewinnen. Denn eigentlich wäre die Put-Option zum 30. Juni ausgelaufen – und einige Stadtverordnete hatten bereits signalisiert, die Stadtwerke in diesem Falle komplett verkaufen zu wollen.

Blettermann kündigte am Mittwoch an, dass seine Fraktion zum Beschluss, die Stromnetzkonzession für die nächsten 20 Jahre an Eon-Edis zu vergeben, stehe. Nun wolle man mit den anderen Fraktionen einen Antrag ausarbeiten, der sich mit der Zukunft der Stadtwerke befassen soll. Eine Idee sei beispielsweise, die mit Eon-Edis neu gegründete Netzgesellschaft bei den Stadtwerken einzugliedern. Sein persönliches Ziel sei es auf jeden Fall, dass die Stadt die Mehrheit an den Stadtwerken von Gelsenwasser zurückkauft. Dafür wären ihm zufolge allerdings mindestens fünf bis sechs Millionen Euro notwendig. Janscheidt bestätigte, dass Gelsenwasser weiterhin daran interessiert sei, die Stadt zum Mehrheitseigner zu machen.

Laut Blettermann will die SPD/Grünen-Fraktion sogar auf die Sommerpause verzichten, um zu Verhandlungen mit Gelsenwasser und den Stadtwerken zur Verfügung zu stehen. Der SPD-Abgeordnete Burkhard Wilde sagte, die Stadtwerke hätten ihre Chance bei der Vergabe zur Stromnetzkonzession verschlafen und stellte fest: „Die Stadtverordneten wollen nicht als die Totengräber der Stadtwerke erscheinen.“ Stattdessen müsse nun die Zeit bis Ende des Jahres genutzt werden, um in ruhigeres Fahrwasser zu kommen. (Von Sebastian Meyer)

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

22.01.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

25.01.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

29.01.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Werksausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

30.01.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Bauausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

31.01.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Bildungsausschuss der Stadt Oranienburg
KiC Evangelisch-methodistische Kirche Oranienburg, Julius-Leber-Straße 26, 16515 Oranienburg

01.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Sozialausschuss der Stadt Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 02, 16515 Oranienburg

06.02.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

12.02.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsbeirat Zehlendorf 
Bürgerhaus, Alte Dorfstr. 23, Oranienburg OT Zehlendorf

12.02.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsbeirat Schmachtenhagen 
Gutshaus/Versammlungsraum, Schmachtenhagener Dorfstr. 33, Oranienburg OT Schmachtenhagen

12.02.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsbeirat Friedrichsthal 
Feuerwehrdepot, Keithstr. 1, Beratungsraum, Oranienburg OT Friedrichsthal

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:1
Online:1

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

12.01.2018 11:23 Ergebnisse der Sondierungsgespräche
Auf 28 Seiten die Ergebnisse der Sondierungsgespräche Ergebnisse der Sondierungsgespräche von CDU, CSU und SPD als pdf

12.01.2018 09:21 Sondierungsgespräche
Am 07.01.2018 haben die Sondierungsgespräche mit CDU und CSU bei uns im Willy-Brandt-Haus begonnen. Wir haben in einem klaren Parteitagsbeschluss festgelegt, was uns wichtig ist und wie wir diese Gespräche führen. Eine neue Regierung muss unsere Gesellschaft wieder zusammenführen und erneuern. In der Europapolitik. In der Bildungspolitik. In der Pflege. Im Gesundheitssystem. Auf dem

08.01.2018 09:56 „Wir wollen das Leben der Menschen besser machen“
Andrea Nahles im Interview mit „Bild am Sonntag“ Ab heute loten SPD und Union aus, ob eine neue Regierung möglich ist. Im Interview erklärt Andrea Nahles, welche Punkte ihr besonders wichtig sind. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

08.01.2018 09:39 Statement von Lars Klingbeil nach dem ersten Tag der Sondierungsgespräche mit CDU und CSU.
Verfügbar auf Facebook

26.12.2017 20:37 „Wir brauchen weniger Hinterzimmer, mehr Parlament“
Interview mit Andrea Nahles im SPIEGEL Das Entscheidende bei den anstehenden Sondierungen mit der Union sind die Inhalte, sagt SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles. Im SPIEGEL-Gespräch fordert sie eine Reichensteuer und erläutert ihre Pläne für einen lebhafteren Bundestag. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info