26.05.2017 in Allgemein

Die Kolumne der Woche

 

Auf in den Oranienburger Frühling!

Am letzten Wochenende fand vor der TURM-ErlebnisCity das traditionelle Kinderfest statt. Unter den vielen hundert Gästen auch das #TeamCollin. Neben dem Collin-Mobil kam auch ein Malbuch zum Einsatz, dass die SPD-Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin verteilte.

Am Sonnabend haben die Oranienburger Nici Kempfer, Björn Lüttmann und Dirk Blettermann die Kandidaten der SPD-Landesliste für die Bundestagswahl mitbestimmt. Die Delegation aus Oberhavel ist vollständig erschienen. Galt es doch den hiesigen SPD-Kandidaten Benjamin Grimm mit einem guten Ergebnis auszustatten.

Am Montag kamen die Mitglieder des städtischen Hauptausschusses zusammen. Für den im Urlaub weilenden Holger Mücke, sprang die in den Zuschauerreihen sitzende Meike Kulgemeyer ein. Einziges Thema war die geplante Bildung einer Oranienburger Holding, den juristischen Zusammenschluss aller vier städtischen Gesellschaften. Der Tagungsraum war zum Bersten voll.  Viele Beschäftigte haben den Weg ins Schloss gefunden, um zu hören, was die Kommunalpolitik plant. Nach einer guten Stunde war klar, dass die Vorschläge von Ralph Bujok, Dirk Blettermann und Heiner Klemp noch viel Redebedarf haben, bevor über die Holding abgestimmt werden kann. Dabei steht nicht nur die Frage im Raum, wie hoch der Gewinn eines steuerlichen Querverbundes sein wird, sondern auch, wie sicher sind die Arbeitsplätze. Nicht das zum Schluss alle feststellen: „Außer Spesen, nichts gewesen“.  

Am Dienstag wurde in der SPD-Fraktion die SVV für den kommenden Montag vorbereitet. Da der Hauptausschuss den größten Teil der Vorlagen und Anträge zur Annahme empfohlen hat, dürfte es eine entspannte Sitzung werden. Wenn, ja wenn nicht noch einige Änderungsanträge dazukommen. Jedenfalls freuen sich die Oranienburger Sozis auf die Sitzung. Es werden viele verschiedene Redner/innen am Montag auftreten.

Am Donnerstag war Himmelfahrt. In den hiesigen Breiten wird dieser Tag oftmals als Herren- oder Vatertag bezeichnet. Nun haben sich die Wertvorstellungen in den Familien im Gegensatz zu früheren Zeiten, schon erheblich verändert. Jedenfalls unternehmen die Herren der Schöpfung nicht mehr alleine ihre Sause. Man sieht immer öfter den ganzen Familienclan beim Fahrradausflug. Jedenfalls hat sich das Team-Collin wieder etwas einfallen lassen. In verschiedenen gastronomischen Einrichtungen wurden Flaschenöffner verteilt. Für Bier und Brause natürlich.  

Ich wünsche allen ein schönes warmes Wochenende

Eure
Henriette von Oranienburg     

19.05.2017 in Allgemein

Die Kolumne der Woche

 

Mit dem „Collin-Mobil“ durch Oranienburg!

Am letzten Freitag lud SPD-Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin zum offiziellen Wahlkampfauftakt nach Malz. Auf dem „Gehöft“ von Marga und Lothar Schlag wurden erstmal Einstimmungsreden gehalten. Der Vorsitzende der Oranienburger SPD, Dirk Blettermann, munterte die Anwesenden auf, sich aktiv zu beteiligen. Es werden alle Hände gebraucht. Die Kandidatin stellte verschiedene Materialien vor, unter anderem Magnettafeln für das Auto, die auf die zukünftige Bürgermeisterin Jennifer Collin hinweisen. Gemeinsam mit Oranienburgs SPD-Bundestagskandidaten Benjamin Grimm wurde dann noch die Tanzgruppe Ladylike vorgestellt, bevor das Buffet eröffnet wurde.

Auch am letzten Freitag überreichte der bekannte Stadthistoriker Hans Biereigel  dem Oranienburger SPD-Ortsverein einen großen Teil seines privaten Archivs. Im Beisein von SPD-Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann, Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin, sowie Matthias Henning und Dirk Blettermann berichtete der 83 jährige Historiker von einer Begegnung mit Frank Asmuß. Der Urgroßvater hat 1900 in Oranienburg die SPD mitbegründet.

Am Sonntag haben die Frauen in Oberhavel (ASF) einen neuen Vorstand gewählt. Die Kreisfrauen entschieden sich für Jennifer Collin als Vorsitzende der Kreis-ASF. Zu Stellvertreterinnen wurden Mareen Curran, Kerstin Wendt und Christiane Bonk gewählt. Marga Schlag, Ludmilla Hermann und Inka Gossmann-Reetz wurden Beisitzerinnen im neuen Vorstand! Die Wahlveranstaltung fand bei schönstem Wetter im Oranienburger Weidengarten statt.

Am Mittwoch ist Oranienburgs Ehrenbürger und Germendorfer Tierparkchef Horst Eichholz verstorben. Als sich die Nachricht verbreitete, hatten viele den Eindruck, dass in Germendorf alles plötzlich stiller geworden ist. Ortsvorsteher Olaf Bendin (SPD) erinnerte an den früheren Germendorfer Bürgermeister. Seine Eltern und Familie Eichholz waren Nachbarn. Auch Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann und SPD-Fraktionschef Dirk Blettermann haben sich betroffen über den Tod von Horst Eichholz geäußert.

Am Donnerstag stellte SPD-Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin einen neuen Wahlkampfhelfer vor. Gemeinsam mit ca. 20 Unterstützern wurde vor dem Oranienburger Schloss das umgebaute Fahrrad der DDR-Marke Diamant vorgestellt. „Eine Luxuskarosse hätte nicht zu mir gepasst“, so die Kandidatin. Mit dem Collin-Mobil wird sie jetzt oft in Oranienburg zu sehen sein.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende

Eure
Henriette von Oranienburg     

18.05.2017 in Allgemein

Collins Wahlkampf-Mobil!

 

Es ist schadstoffarm, verbraucht kein Benzin und vor allem: "Es erinnert mich an meine Kindheit und Jugend in Oranienburg. Als junges Mädchen schenkte mir mein Großvater einst solch ein Diamant-Fahrrad. Dieses hier dürfte schätzungsweise 40 Jahre alt sein. In den nächsten Wochen bin ich damit in Oranienburg und den Ortsteilen unterwegs. Heute zum Startschuss hat mich mein Team Collin unterstützt. Danke! Ihr seid spitze!" so unsere zukünftige Bürgermeisterin voller Begeisterung über die breite Unterstützung.

 

 

Bild: Andreas Herz - Fotograf

12.05.2017 in Allgemein

Sozialdemokratisches Archiv an Oranienburger SPD übergeben

 

Der Historiker Hans Biereigel hat dem SPD-Ortsverein 55 Bücher und darüber hinaus alte Plakate und 100 Jahre alte Flugblätter sowie Parteibücher aus der Zeit zwischen 1920 bis 1946 übergeben.

Hans Biereigel (2.v.l) übergab historische Dokumente der Sozialdemokratie 

Die Vorstandsmitglieder Dirk Blettermann, Jennifer Collin, Matthias Hennig und Björn Lüttmann nahmen "die Schätze" dankend entgegen. 

Die maz-online berichtet ausführlich über die Schenkung. Vielen Dank Hans Biereigel!

12.05.2017 in Allgemein

Die wöchentliche Kolumne

 

Freude im Malzer Kinderhaus!

Am letzten Wochenende wurde am Schlosshafen das Oranienburger Hafenfest gefeiert. Wieder eine gute Gelegenheit mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Also sah man einige vom TeamCollin (Tobias Voss, Christian Studier, Yvonne Lehmann), die nicht nur für die Oranienburger SPD-Kandidatin Werbung machten, sondern auch ein leckeres Familienrezept der Familie Collin verteilten. Es dauerte nicht lange, bis die letzten Flyer verteilt waren. Ob es nun an dem Rezept lag, oder der Bedarf an Informationen über die SPD-Kandidatin, muss leider offen bleiben.

Das letzte Saisonspiel des Oranienburger Handballclubs (OHC) fand am letzten Sonnabend statt. Ein Heimspiel, dachte man. Auch wenn das Endergebnis letztlich eindeutig war, mussten sich die Mannen um Trainer Christian Pahl teilweise ganz schön anstrengen. Jedenfalls freuten sich die Mitglieder der SPD-Fraktion, Meike Kulgemeyer, Matthias Hennig und Dirk Blettermann, Marga Schlag, der Kreistagsvorsitzende Oberhavels, Karsten Peter Schröder (SPD) und Oranienburgs Baustadtrat Frank Oltersdorf (SPD) über den gelungenen Sieg der heimischen Mannschaft. 

Am 8. Mai ist der Tag der Befreiung! Einer Tradition folgend legten der in dieser Woche amtierende Bürgermeister Frank Oltersdorf(SPD) gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung, Holger Mücke (SPD) und Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin (SPD) ein Blumengebinde am sowjetischen Denkmal nieder.

Am Dienstag besuchte die Oranienburger Kandidatin, Jennifer Collin, ein über die Stadt hinaus bekanntes Unternehmen. Der Geschäftsführer von Takeda, Hans-Joachim Kaatz nahm sich lange Zeit, um mit der Kandidatin zu sprechen. Schließlich wollen die Kapitäne der Oranienburger Wirtschaft ja wissen, mit wem sie es ab Januar 2018 zu tun haben werden.

In dieser Woche hat die Oranienburger SPD-Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin  gleich an zwei Podiumsdiskussionen teilgenommen. Am Montag haben die Senioren der Stadt Oranienburg eingeladen, am Dienstag die Menschen mit Behinderungen. Bei der Schar der Kandidaten muss jeder aufpassen, dass er mit seinen Botschaften auch wahrgenommen wird. Bei der SPD-Kandidatin konnte man es förmlich spüren, dass sie für diese Stadt brennt. Sie hat profunde Kenntnisse über ihre Stadt und konnte schlagfertig antworten- kurz: sie passt zu Oranienburg! 

Die Geschäftsführerin des Märkischen Sozialvereins, Gabriele Wolf staunte nicht schlecht über die 300 €, die die Mitglieder der Oranienburger SPD während der Shoppingnacht zusammen sammelten. Und weil eine krumme Summe ermittelt wurde, legten der Friedichsthaler Patrick Rzepio, sowie Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann und Jennifer Collin noch einiges dazu. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Oranienburger SPD, Dirk Blettermann, überreichten die beiden die Spenden im Kinderhaus 2 in Malz.

Die drei Stunden vergingen wie im Flug bei der mit rund 70 Gästen voll besetzten "Halbzeitbilanz"-Veranstaltung mit Ministerpräsident Dietmar Woidke und SPD-Fraktionschef Mike Bischoff in der Orangerie am vergangenen Mittwoch. Im 20-Minuten-Takt wechselten die Beiden sowie die Oberhaveler Landtagsabgeordneten Inka Gossmann-Reetz, Thomas Günther und Björn Lüttmann die Diskussionstische, an denen die verschiedensten Themen zur Sprache kamen. Am Ende waren die Gäste begeistert von der Bürgernähe des Landesvaters, der sich selbst für die detailliertesten Anliegen ausreichend Zeit nahm. So soll es sein!

Euer
Henri von Oranienburg     

10.05.2017 in Allgemein

Spendenübergabe an das Malzer Kinderhaus 2

 

300 € sind bei der Spendensammlung der SPD Oranienburg während der Shoppingnacht zusammengekommen.

Die SPD-Mitglieder selbst haben dabei ordentlich aufgerundet, allen voran der Friedrichsthaler Patrick Rzepio, der Landtagsabgeordnete Björn Lüttmann und Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin.

Wir danken allen Besuchern unseres Infostandes fürs Mitmachen und Spenden. Gestern haben der SPD Vorsitzende Dirk Blettermann, Björn Lüttmann und Jennifer Collin die Spenden im Kinderhaus an die Jugendlichen übergeben.

Darunter befinden sich auch mehrere unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge. Gemeinsam wollen sie von dem Geld im Sommer eine Ferienfahrt machen.
Wir wünsche allen viel Spaß!

09.05.2017 in Allgemein

Besuch bei Takeda

 

Eine Stadt wie Oranienburg braucht auch Industrie und regionale Arbeitsplätze. Darüber und die langfristigen Pläne des Pharmakonzerns sprach heute Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin mit dem Geschäftsführer von Takeda, Hans-Joachim Kaatz. 


Wirtschaft trifft auf Politik: Geschäftsführer von Takeda, Hans-Joachim Kaatz und Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin

Besonders beeindruckt war Collin davon, wieviel Mühe und Investitionen das Unternehmen in die Bodensanierung und Altlastenbeseitigung investiert hat. Immerhin ist Oranienburg eine Wasserstadt und die Wasserqualität muss erhalten bleiben. Dem Fachkräftemangel begegnet Takeda mit der eigenen Ausbildung von jungen Menschen. Derzeit gibt es dort ca 60 Auszubildende.

Gemeinsam mit Herrn Kaatz hat unsere zukünftige Bürgermeisterin aber auch in die Vergangenheit geblickt, zumal sie als Kind oft auf dem Betriebsgelände auf der Havelseite war, da dort ihr Vater einst arbeitete. Auch kennt Collin aus dieser Zeit noch einige ehemalige Mitarbeiter, allen voran Frau Fischer rund um den Fotoclub.

"Ich freue mich, dass Takeda weiterhin in Oranienburg investiert. Dazu gehört für mich eine solide kommunale Wirtschaftspolitik - vor allem in Sachen Infrastruktur. Wie ich erfahren habe, ist die aktuelle Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung hervorragend. Ich will dafür sorgen, dass das auch künftig so bleibt." so die zukünfitge Bürgermeisterin Collin am Ende ihres Besuches. 

09.05.2017 in Allgemein

Hafenfest in Oranienburg

 

Hafenfest in Oranienburg und das TeamCollin war am Schlosshafen unterwegs. Heute gab es einen extra-Flyer von der zukünftigen Bürgermeisterin Jennifer Collin zum Hafenfest.

Auf der Rückseite ist ihr Familienrezept für Häckerlesalat zu finden. Lassen Sie es sich schmecken.

26.04.2017 in Allgemein

Luisenhof an die Polizei übergeben

 

Unsere Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin war bei der feierlichen Übergabe. 

"Nun kann es am neuen Standort losgehen für rund 400 Polizeibedienstete: Gestern wurde der 'Luisenhof' feierlich an die Polizei übergeben. Rund 10 Mio € hat der Landkreis investiert - eine gute Investition in unsere Sicherheit und bessere Arbeitsbedingungen für die Polizei. Danke an alle Beteiligten!" so Collin bei Facebook.

26.04.2017 in Allgemein

Kommt es immer auf die Größe an?

 

 

Die Größe des Osterfeuers am Weißen Strand in Lehnitz konnte sich auch 2017 sehen lassen. Unzählige Arbeitsstunden wurden in die Heranschaffung und das Aufstapeln des Holzes gesteckt. Auch ich war tatkräftig dabei. Am Vormittag des Ostersamstags wurde das Holz im strömenden Regen aufgeschichtet. Am Ende des Tages freuten sich die gut 500 Besucher über das Wärme spendende Feuer. Ein kleiner Seitenhieb sei mir an dieser Stelle erlaubt. In anderen Ortsteilen gibt es „nur“ noch eine Feuerschale als Osterfeuer. Dort ist es erheblich schwerer einen Platz zum Wärmen zu ergattern. Es kommt manchmal also durchaus auf die Größe an.

22.04.2017 in Allgemein

Oranienburg putzt sich

 

22.04.2017 in Allgemein

Pressemitteilung 21.04.2017

 

SPD sammelt Spenden für Kinderhaus Malz

Collin startet Oranienburg-Quiz

Die SPD Oranienburg nimmt an der kommenden Shoppingnacht „Koofen & Schwoofen“ am 28. April teil und sammelt traditionell wieder Spenden für einen guten Zweck. Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen, den Stand vor dem Büro der SPD zu besuchen und sich am Glücksrad zu versuchen sowie an einem neuen Oranienburg-QUIZ teilzunehmen.
Die Erlöse sollen dieses Mal dem Kinderhaus 2 in Malz zugutekommen.  Die Jugendlichen aus der Einrichtung des Märkischen Sozialvereins wollen im Sommer eine Ferienfahrt durchführen und benötigen dafür finanzielle Unterstützung.

Der SPD-Vorsitzende Dirk Blettermann freut sich auf die Aktion: „Die Oranienburgerinnen und Oranienburger haben sich in der Vergangenheit immer tatkräftig an unseren Spendensammlungen beteiligt. Ich bin zuversichtlich, dass sich auch dieses Mal wieder viele Besucher der Shoppingnacht daran beteiligen und die Ferienfahrt der Jugendlichen unterstützen werden.“

Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin wird ebenfalls vor Ort sein und beim alljährlichen „Koofen & Schwoofen“ den Auftakt für ihr neues Oranienburg-Quiz geben.

Die Quizkarten werden zur Shoppingnacht und anschließend auf dem Orangefest am 30. April 2017 vom „Team Collin“ verteil. Auch im SPD Bürgerbüro in der Bernauer Straße liegen einige Exemplare nach Ostern zur Abholung bereit. Unter den richtig ausgefüllten Einsendungen werden 3 Postkarten ausgelost. 1. Preis ist eine Jahreskarte für den Oranienburger Schlosspark, gefolgt von einem Gutschein für den Regionalladen und dem beliebten Wimmelbuch mit Oranienburger Sehenswürdigkeiten.

Jennifer Collin ist auf die Rückmeldungen zum Quiz gespannt: „Als gebürtige Oranienburgerin kenne ich natürlich viele Ecken, aber ich bin auch neugierig, wie gut die Menschen unsere Stadt kennen – denn das Quiz ist nicht ganz einfach.  Ich wünsche allen Teilnehmenden viel Spaß und Erfolg beim Rätseln.“

Mehr Informationen finden Sie auf www.jennifercollin.de

SPD-Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen, sind jedoch von der Verlosung ausgeschlossen.

Das Quiz lehnt sich an Jennifer Collins Projekte, hier das gemeinschaftliche Wohnen und Leben, an – für alle, die keine Lust auf Ellbogengesellschaft haben. Sie plant attraktive Bürgertreffpunkte, ansprechende Freizeit- und Kulturgelände sowie ein städtisches Integrationskonzept

Download Pressemitteilung

19.04.2017 in Allgemein

Pressemitteilung 19. April 2017

 

Kein Ausschluss des Oranienburger Bürgermeisters aus der SPD!

Die SPD ist eine solidarische Partei. Dazu gehört, dass sich die Mitglieder zu den Grundprinzipien der Partei bekennen. Gleichzeitig ist die Solidarität unter den Handelnden ebenso wichtig, wie notwendig. Diesbezüglich ist in den letzten Tagen eine Diskussion entstanden, die von einigen dazu genutzt wird, der SPD zu schaden. Selbstverständlich ist es formal notwendig darüber zu diskutieren, ob, oder welche Konsequenzen aus dem Vorgang, der Unterschriftleistung für andere potentielle Bürgermeisterkandidaten gezogen werden sollten. Dass dazu ausschließlich der zuständige Ortsverein Stellung beziehen sollte, steht außer Zweifel.

Im Falle des Oranienburger Bürgermeisters, Hans-Joachim Laesicke (SPD), infolge seiner Unterschriftleistung für seinen Sohn, ist bereits abschließend im zuständigen Vorstand gesprochen worden. Dabei bestand Einigkeit, dass ein Ausschlussverfahren, oder andere disziplinarische Maßnahmen, nicht erwogen wurden oder werden.

Dirk Blettermann, Björn Lüttmann (MdL), Jennifer Collin, Matthias Hennig 

Download Pressemitteilung

19.04.2017 in Allgemein

Oranienburgs Weg zur Stadt für alle

 

Ich begrüße es sehr, dass es sich die Stadt Oranienburg zur Aufgabe gestellt hat, eine barrierefreie Stadt zu werden.

Barrierefreiheit betrifft nicht nur Menschen mit Behinderungen. Barrierefreiheit ist ein wichtiges Thema in unserem alltäglichen Leben - mal mehr mal weniger. Wir sind alle betroffen, wenn wir mit dem Kinderwagen unterwegs sind oder im Alter nicht mehr so fit auf den Beinen sind und Treppen oder hohe Bordsteinkanten uns Grenzen in unserer Bewegungsfreiheit aufzeigen.

Barrierefreiheit meint aber nicht nur die mobile Zugänglichkeit. Barrierefreiheit ist umfassender zu verstehen, also auch die Berücksichtigung der Belange sehbehinderter und hörbehinderter Menschen.

15.04.2017 in Allgemein

Oranienburger Sozis

 

Das leuchtende Gelb der Forsythie lässt uns an den Frühling glauben, auch wenn das Wetter sich von seiner launischen Seite zeigt. Aber nicht jammern. Nein, liebe Freunde, die Woche fing für mich hervorragend an.

Mit Elan in die neue Woche starten, das war die Devise.
Meine Hauptaufgabe für den gestrigen Tag war es für die Brandenburgische Seniorenwoche, die vom 11. bis 17. Juni stattfindet, einen Flyer zu erstellen. Wie heißt es so schön? Schuster, bleib bei deinen Leisten. Gewusst wer, wie, wo und schon wird das Problem gelöst.

Wir haben das Glück in einer Stadt zu leben, wo viele Gewerke ansässig sind und es für fast jedes Problem eine Lösung gibt. Das heißt für mich: Problem Nummer eins gelöst. Haken hinter!

07.04.2017 in Allgemein

Im Gespräch mit Familien

 

Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin war im Oranienburger Ortseil Lehnitz zur Spielplatzsprechstunde

Während die Kinder spielten unterhielten sich die Eltern bei Kaffee und Kuchen.

Ideenaustausch, was in Oranienburg noch optimiert werden kann. Nicht nur über Kitas, Schulen und Spielplätze wurde sich ausgetauscht. Es ging auch um Sportvereine, die Bombensuche oder das Verkehrsentwicklungskonzept.

Unsere zukünpftige Bürgermeisterin hatte nach gut zwei Stunden viele Ideen sammeln können aber auch viele Ideen den jungen Eltern oder Großeltern mit auf den Weg geben können.

 

 

 

31.03.2017 in Allgemein

Collin startet Spielplatzsprechstunde

 

Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin im Gespräch mit Oranienburger Eltern

SPD-Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin startet im April ihre nächste Aktion: Sie führt  „Spielplatzsprechstunden“ in Oranienburg und seinen Ortsteilen durch. Dazu besucht sie 12 Spielplätze im gesamten Stadtgebiet. Bei Kaffee und Kuchen will sie mit Oranienburger Eltern ins Gespräch kommen und mehr über ihren Blick auf die Stadtentwicklung erfahren.

23.03.2017 in Allgemein

Kulturschaffende aus Oranienburg und Umgebung trafen sich zum Kulturfrühstück

 

Auf Einladung vom Oranienburger Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann berichtete die kulturpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Dr. Ulrike Liedtke von den aktuellen Entwicklungen im Bereich Kultur auf Landesebene. Auch Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin war unter den Gästen der Oberhaveler Kulturszene.

19.02.2017 in Allgemein

Mitgliederversammlung SPD Oranienburg

 

Bürgermeisterwahl 2017

Bundestagswahl 2017

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

29.05.2017, 17:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung

06.06.2017, 18:30 Uhr
Fraktionssitzung

12.06.2017, 18:00 Uhr
Werkausschuss

13.06.2017, 18:00 Uhr
Bauausschuss

15.06.2017, 18:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung

20.06.2017, 18:30 Uhr
Vorstandssitzung

26.06.2017, 18:30 Uhr
Fraktionssitzung

Alle Termine

Besucher:1502897
Heute:68
Online:1

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

29.05.2017 09:42 G7-Treffen: Die Tribute von Sizilien – die Hungerspiele gehen weiter
Das G7-Treffen auf Sizilien ist kaum noch zu unterbieten. Nur 4 Flugstunden vom Konferenzbuffet entfernt sind 20 Millionen Menschen vom baldigen Hungertod bedroht, täglich verhungern Menschen – und es passiert nichts. Die G7 hätten mit einem guten Vorbild voran gehen müssen, stattdessen wurde es zur Bühne eines Blockierers aus Nordamerika. Kanzlerin Merkel muss dies auf

26.05.2017 09:43 Muslime sind Teil unseres Landes
Die SPD-Bundestagsfraktion sendet allen Menschen muslimischen Glaubens die besten Wünsche zum Fastenmonat Ramadan, der morgen beginnt. „Im Monat Ramadan wurde nach muslimischer Auffassung der Koran herabgesandt. Diese besondere Zeit wird mit Fasten und innerer Einkehr begangen. Das gemeinsame Fastenbrechen bringt viele Musliminnen und Muslime mit Familie und Freundinnen und Freunden zusammen. Dazu werden oft Gäste

23.05.2017 14:56 SPD stellt Leitantrag zum Regierungsprogramm vor
Mehr Gerechtigkeit in unserem Land Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner und mittlerer Einkommen – der SPD-Parteivorstand hat am Montag einstimmig einen Leitantrag für das SPD-Regierungsprogramm beschlossen. „Es geht in dem Programm darum, für mehr Gerechtigkeit in Deutschland zu sorgen, dafür steht die SPD“, sagte Generalsekretärin Katarina

23.05.2017 13:55 Elisabeth Selbert: Kämpferin für Gleichstellung wird geehrt
Eine große Sozialdemokratin wird Namensgeberin eines Bundestagsgebäudes. Elisabeth Selbert, eine der Mütter des Grundgesetzes, war eine zentrale Vorkämpferin für mehr Gleichberechtigung von Männern und Frauen. „‘Männer und Frauen sind gleichberechtigt.‘ Mit diesem Satz hat Elisabeth Selbert Geschichte geschrieben. So selbstverständlich er heute klingt, so umstritten war er bei der Formulierung unseres Grundgesetzes. Ursprünglich sollte das

23.05.2017 12:54 Mehr Rechte für Frauen in Arbeit sind mit CDU/CSU-Fraktion nicht zu machen
Ein Gesetz sollte Frauen ein Rückkehrrecht von Teilzeit auf Vollzeit ermöglichen. Doch das Vorhaben aus dem Hause von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) ist nun endgültig gescheitert – am Bundeskanzleramt. „Mehr Rechte für Frauen in Arbeit sind mit CDU/CSU-Fraktion nicht zu machen. Das ist nicht nur frauenpolitisch von gestern, sondern auch wirtschaftlich unsinnig. Da hilft offenbar auch nicht, dass die Bundeskanzlerin

Ein Service von websozis.info