13.02.2017 in Allgemein

Verbesserung der Essensversorgung in städtischen Kitas und Schulen

 

Eine hochwertige Essensversorgung von Kindern in Kindertagesstätten und Schulen ist wichtig für die gesunde Entwicklung unserer Kinder. Aufgrund einiger negativer Erfahrungen mit Cate- rern haben viele Eltern den Wunsch, ihren Kindern mehr regionale Produkte und vor Ort zubereitete Gerichte zu bieten. 

12.02.2017 in Allgemein

Bundesversammlung am 12. Februar 2017 in Berlin

 

Heute wurde Frank-Walter Steinmeier zum 12. Bundespräsidenten gewählt

Unser SPD Vize-Chef Matthias Hennig war dienstlich vor Ort und hat uns diese schönen Bilder zugeschickt

Sozialdemokratische Vertreter aus BrandenburgZeltens Bürgermeisterin Inis Hübner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oben links: Brandenburger Mitglieder der Bundesversammlung

Oben rechts: Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner und Matthias Hennig

Unten links: Brandenburgs ehemaliger Ministerpräsident Matthias Platzeck und Oranienburgs Vize SPD-Chef

Unten rechts: Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, mit Matthias Hennig

 

11.02.2017 in Landespolitik von SPD Oberhavel

SPD-Landtagsabgeordnete besuchen Oranienburger Bildungseinrichtungen

 

Wie zufrieden sind Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrkräfte mit der Bildungspolitik der Landesregierung? Sind Oranienburger Kitas und Schulen für künftige Herausforderungen gut aufgestellt? Wie groß ist die Chance auf einen Ausbildungsplatz in Oberhavel? Diese und weitere Fragen möchten die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Simona Koß und der Oranienburger Landtagsabgeordnete Björn Lüttmann am Mittwoch, den  15. Februar 2017,  in Oranienburg diskutieren. Gemeinsam besuchen sie dazu eine Kita, Schulen und erkundigen sich auf der Bildungsmesse youlab über den Ausbildungsmarkt in Oberhavel.

09.02.2017 in Allgemein

Die Oranienburg-Partei

 

02.02.2017 in Allgemein

Wir sind aktiv

 

01.02.2017 in Wahlen von SPD Oberhavel

Aufbruchstimmung erreicht SPD-Oberhavel. 14 Neueintritte seit Januar

 

Turbulente Zeiten. Populisten, wie Trump oder die AfD beherrschen die Debatten. Aber es ist auch eine Zeit des Aufbruchs, den derzeit keiner so gut verkörpert wie Martin Schulz. Einer der Brücken bauen kann.
Der Kanzlerkandidat hatte sich am letzten Sonntag im Willy-Brandt-Haus vor rund 1.000 Gästen und SPD-Mitgliedern mit einer bewegenden Rede vorgestellt.

Beide Faktoren motivieren viele Menschen, politisch aktiv zu werden. Seit Sonntag verzeichnet die SPD bundesweit fast 1.000 Neueintritte. Diese Aufbruchstimmung erreicht Oberhavel. Seit Januar sind 14 Frauen und Männer hier in die SPD eingetreten. Ein herzliches Willkommen allen neuen Genossinnen und Genossen.

Und wir wollen noch mehr werden. Gegen Populisten muss man eintreten!

31.01.2017 in Arbeitsgemeinschaften

MITGLIEDERVERSAMMLUNG DER JUSOS OBERHAVEL

 

Liebe Jusos,


zu unserer Mitgliederversammlung
am Freitag, den 03. Februar 2017, um 19.30 Uhr
in den Räumen des Märkischen Sozialvereins e.V.,
Liebigstraße 4 (Oranienburg),

lädt der Vorstand Euch herzlich ein.

Tagesordnungsvorschlag:

  • I. Begrüßung und Eröffnung
  • II. Tagesordnung
  • III. Protokollkontrolle
  • IV. Landesdelegiertenkonferenz der Jusos Brandenburg 2017
  • a. Wahlen einer Mandatsprüfungs- und Zählkommission
  • b. Wahl von derzeit 7 Delegierten
  • c. Nominierungen (Landesvorstand, Bundeskongress, Zählkommission,
  • Präsidium, etc.)
  • d. Anträge
  • V. Berichte
  • VI. Termine und Sonstiges


Mit den besten Grüßen,
Anne für den Vorstand

27.01.2017 in Allgemein

Pressemitteilung 27. Januar 2017

 

Blettermann als Vorsitzender bestätigt

SPD Oranienburg wählte neuen Vorstand

Die SPD Oranienburg hat auf ihrer Jahreshauptversammlung am 26. Januar einen neuen Vorstand gewählt. Mit deutlicher Mehrheit wurde Dirk Blettermann als Vorsitzender wiedergewählt.

Als Stellvertreter traten Jennifer Collin, Björn Lüttmann und Matthias Hennig ebenfalls erneut an und wurden von der Mitgliederschaft bestätigt. Schriftführerin ist Mareen Curran.

Einen Wechsel gab es bei der Position des Schatzmeisters. Stefan Westphal gab nach 12 erfolgreichen Jahren sein Amt aus familiären Gründen ab. Ihm folgte Arne Probandt.

Neue Beisitzer des Vorstandes sind: Marei John-Ohnesorg, Marga Schlag, Frank Oltersdorf, Burkhard Wilde und Eckhard Kuschel.

Dirk Blettermann freute sich über die Bestätigung: „Vor uns liegt ein aufregendes Jahr. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit dieser starken Mannschaft nicht nur die Bürgermeisterwahlen, sondern auch die Bundestagswahl gewinnen werden. “

26.01.2017 in Allgemein

Der neu gewählte Vorstand

 

25.01.2017 in Wahlen von SPD Oberhavel

"Martin Schulz hat das Zeug zum Kanzler!"

 

Zur Nominierung des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz erklärt Brandenburgs SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: „Martin Schulz wird die SPD in den Bundestagswahlkampf führen. Das ist eine gute Entscheidung für Deutschland. Kaum ein anderer Politiker in Deutschland verkörpert soziale Gerechtigkeit so sehr wie Martin Schulz. Das hat er über viele Jahre bewiesen. Sein Einsatz für Frieden und Freiheit, für Miteinander und Zusammenhalt, für gute und sichere Arbeit ist beispielhaft.

Martin Schulz hat seine Erfahrungen über Jahrzehnte und auf allen politischen Ebenen gesammelt. Er hat seine Führungsstärke bewiesen, vom Bürgermeister bis zum Präsident des Europäischen Parlamentes. Dabei hat er seine Bodenhaftung nie verloren. Martin Schulz kennt Land und Leute. Er weiß um Probleme ebenso wie um Potentiale. Ganz wichtig dabei: Seit seiner Jugend ist er ein Vorkämpfer für soziale Gerechtigkeit. Auch im Kampf gegen Nationalismus und Rechtspopulismus hat sich Martin immer wieder ausgezeichnet. Er kann Deutschland in eine gute Zukunft führen. Martin Schulz hat das Zeug zum Kanzler.“

23.01.2017 in Allgemein

Pressemitteilung 23. Januar 2017

 

Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin startet Ideen-Kampagne


Die besten Ideen der Oranienburgerinnen und Oranienburger für ihre Stadt fließen ins Wahlprogramm von Jennifer Collin ein. 10.000 „Ideen-Karten“ in Oranienburg verteilt. 

Echte Bürgerbeteiligung bedeutet für die Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin, dass die Oranienburgerinnen und Oranienburger ihre Stadt mitgestalten können. Aktuell verteilt sie an Oranienburger Haushalte Postkarten und fragt: Was ist ihre beste Idee für Oranienburg? Was kann verbessert werden? Die besten Vorschläge kommen ins Wahlprogramm und werden umgesetzt, wenn Collin zurBürgermeisterin gewählt ist.

„Es ist mir sehr wichtig, die Menschen in die Stadtentwicklung einzubeziehen. Deshalb treffe ich mich mit Oranienburger Vereinen, Initiativen, Verbänden und Unternehmen“, so Collin.

Etwa 120 Gespräche hat sie schon geführt und viele Anregungen mitgenommen.

Zu ihrer neuen Aktion sagt die Bürgermeisterkandidatin: „Ich stehe für ein neues Oranienburg, in der auf Augenhöhe diskutiert und entschieden wird. Ich will das neue Gesicht der Stadt werden und die Stadt gemeinsam mit den Oranienburgern gestalten.“

Ihre Ideen für Oranienburg können Sie direkt im SPD Bürgerbüro in der Bernauer Straße 52 in Oranienburg abgeben, per E-Mail an: info(at)jennifercollin.de oder per Facebook: www.facebook.com/CollinOranienburg an Jennifer Collin senden. 

16.01.2017 in Allgemein

Gemeinsam stark sein

 

Die acht reichsten Menschen dieser Erde besitzen zusammen so viel Vermögen wie die gesamte ärmere Hälfte der Weltbevölkerung. Das zeigt die neue Studie von Oxfam.

Mit Gerechtigkeit hat das nichts zu tun! Wir wollen, dass jeder auf dieser Welt gut leben kann. Deswegen setzen wir uns für gerechte Steuern und gleiche Bildungschancen ein!

15.01.2017 in Allgemein

Unser Beitrag zu 800 Jahre Oranienburg

 

13.01.2017 in Unterbezirk von SPD Oberhavel

Neuer Unterbezirksvorstand Oberhavel konstituierte sich.

 

Am 7. Januar startete der im November neugewählte Vorstand der SPD Oberhavel mit einer Klausursitzung ins neue Jahr. In angenehmer Arbeitsatmosphäre wurde über die anstehenden Aufgaben insbesondere für das Jahr 2017 diskutiert, und es zeigte sich schnell: 

Wir sind ein gutes Team!

Mit dem Bundestagswahlkampf und den vier Bürgermeisterwahlen haben wir in Oberhavel ein Mega-Wahljahr vor uns. Das wird den wesentlichen Teil unserer Aufmerksamkeit, Kraft und Konzentration erfordern.Das Ziel haben wir dabei klar vor Augen: Am Ende des Jahres wollen wir wieder einen SPD-Bundestagsabgeordneten haben; in Oranienburg, Hennigsdorf, Velten und Glienicke SPD-Bürgermeisterinnen und Bürgermeister stellen.

Ein weiteres wichtiges Thema für die nächsten Monate wird die bereits viel diskutierte Öffentlichkeitsarbeit und interne Kommunikation sein.

03.01.2017 in Allgemein

Pressemitteilung vom 03.01.2017

 

Stellungnahme zur Aussage des Oranienburger Bürgermeisters zur Kandidatur seines Sohnes

Der Vorsitzende der SPD-Oranienburg, Dirk Blettermann, erklärte: 

„Dass der Bürgermeister seinen Sohn „nicht als die schlechteste Wahl bezeichnet hat“, stellt doch heraus, dass es eine bessere Wahl gibt. Nämlich die Kandidatin der SPD, Jennifer Collin! Und das gesamte Team wird dafür kämpfen, dass Oranienburg weiterhin in den besten Händen bleibt.“

 

Die Bürgermeisterkandidatin der Oranienburger SPD, Jennifer Collin, reagierte gelassen:

"Die Stellungnahme des Bürgermeisters zur Kandidatur seines Sohnes überrascht mich nicht. Letztendlich ist es auch verständlich, denn Blut ist sprichwörtlich dicker als Wasser. Ich bin aber umso dankbarer für die bisherige Unterstützung und den Rat des Bürgermeisters seit meiner Nominierung. Ich hätte mir zwar zugegebenermaßen mehr Neutralität gewünscht und ich verfüge leider auch nicht über das Privileg berühmter Eltern, dafür aber über ein starkes Team innerhalb der SPD und viele Unterstützer aus dem Stadtgeschehen, die leidenschaftlich für Oranienburg kämpfen."

02.01.2017 in Landespolitik von SPD Oberhavel

Gemeinsame Aufklärungsarbeit. NSU-Untersuchungsausschüsse kommen zusammen

 

Björn Lüttmann und Inka Gossmann-Reetz zum NSU-Untersuchungsausschuss: Vorsitzende stellen Brandenburger Behörden gutes Zeugnis aus.

Potsdam. Der Untersuchungsausschuss 6/1 hat kurz vor Weihnachten die Ausschussvorsitzenden der NSU-Untersuchungsausschüsse aus dem Deutschen Bundestag und den Landtagen in Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen zu einer Anhörung geladen. Dazu erklären für die SPD-Landtagsfraktion der Obmann im Ausschuss, Björn Lüttmann, und die Sprecherin für die Bekämpfung des Rechtsextremismus, Inka Gossmann-Reetz: 

„Die heutige Sitzung war ein guter Erfahrungsaustausch mit anderen NSU-Untersuchungsausschüssen. Sie hat uns wichtige Einblicke in die Rolle Brandenburgs bei der Aufklärung des NSU-Komplexes gegeben. Klar ist, dass Brandenburg den anderen NSU-Untersuchungsausschüssen sämtliche Akten geliefert und den geladenen Zeugen umfangreiche Aussagegenehmigungen erteilt hat. Damit hat sich das Land Brandenburg ebenso wie die anderen Bundesländer aktiv in die Aufklärungsarbeit eingebracht.

Weiterhin konnten wir für unsere zukünftige Aufklärungsarbeit wichtige, offene Fragen mitnehmen. Vor allem die Fragen um den V-Mann „Piatto“ gilt es jetzt zügig aufzuklären. Deshalb plädiert die SPD-Fraktion Brandenburg dafür, dass sich der UA 6/1 im Jahr 2017 vorrangig diesem V-Mann widmet. Neben dem Bericht des Sachverständigen Bohm erwarten wir im Januar 2017 den ersten Teilbericht der Landesregierung zum V-Mann „Piatto“. 
Rückblickend auf die bisherige Aufklärungsarbeit war es eine richtige Entscheidung, verschiedene Sachverständige zu hören, um so einen vollumfänglichen Überblick zum Untersuchungsauftrag zu bekommen. Positiv ist auch zu vermerken, dass Brandenburger Behörden die angeforderten Akten fristgerecht an den Untersuchungsausschuss lieferten. Im Hinblick auf Schwärzungen in den vorgelegten Ausschussakten gehen wir davon aus, dass wir einen praktikablen Weg finden, diese auf das Notwendigste zu beschränken. 

01.01.2017 in Allgemein

Der Vorstand der Oranienburger SPD

 

30.12.2016 in Allgemein

Umzug 800-Jahr-Feier Oranienburg

 

Silvester-Überraschung der SPD: Neuer Film zum Festumzug!

Die SPD hat für die Oranienburger zum Jahresende eine Überraschung parat. Sie veröffentlicht am Silvestermorgen einen eigens produzierten Film über den Festumzug anlässlich der 800-Jahrfeier, das just zu Ende geht.

Zum Film

oder über den YouTube Link https://www.youtube.com/watch?v=VRc3AEurVi4

Im Fokus des Films steht der Beitrag der Oranienburger Genossen beim Festumzug. Sie stellten damals die Arbeiterbewegung dar. Aber die Zuschauer werden auch viele weitere Bilder vom Festumzug sehen.

Dirk Blettermann, Vorsitzender der SPD Oranienburg schaut gerne auf den Festumzug zurück: „Die SPD Oranienburg hatte über ein halbes Jahr in Archiven recherchiert und viele Kostüme selbst genäht. Am Ende ergab das ein tolles Schaubild zur Arbeiterbewegung. Das wollten wir filmisch festhalten. Der Film ist aus meiner Sicht aber so toll geworden, dass wir ihn allen Oranienburgern zugänglich machen wollen.“

 

Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin hatte den Beitrag der SPD Oranienburg auf dem Festumzug organisiert. Sie findet: „Der Film bringt ein Stück weit das Zusammengehörigkeitsgefühl von der 800-Jahr-Feier zurück. Ich freue mich, dass wir den Oranienburgern diese Erinnerung in Form eines Films jederzeit zugänglich machen können.

 

Der Film wurde vom Oranienburger Maximilian Kühne produziert. Er übernahm Kamera, Schnitt und Produktion. Der 32-Jährige ist von Beruf Film- und Videoeditor (Avid) sowie Kameramann. Mehr Informationen zu Maximilian Kühne gibt es hier.

29.12.2016 in Allgemein

Jahresrückblick der Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin

 

Für mich...

war das Jahr 2016 ein ganz besonderes. Im Rückblick haben vor allem 3 Ereignisse für mich dazu beigetragen: Allen voran die Geburt meines 2. Sohnes Jaron, der uns Tag für Tag sehr viel Freude schenkt und ein sehr liebes Kind ist. Natürlich gehört aber auch die Nominierung zur Bürgermeisterkandidatin im Juni dazu. Ich erinnere mich noch sehr gut, wie ich – hochschwanger- vor meinen ParteikollegInnen stand und mich um die Nominierung bewarb. Ich danke ihnen für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung, die nicht größer sein könnte. Seither habe ich viele Gespräche in der Stadt geführt und Termine wahrgenommen. Eine spannende Zeit liegt hinter mir, aber die nächsten Monate dürften dem in nichts nachstehen. Gemeinsam mit meinem Team habe ich mir viele spannende Aktionen einfallen lassen, von denen Sie in den nächsten Wochen und Monaten sicherlich hören werden.

Das dritte Ereignis, das für mich dieses Jahr geprägt hat, ist die 800-Jahr Feier unserer Stadt. Die SPD Oranienburg hatte auch am Festumzug teilgenommen und die Arbeiterbewegung dargestellt. Monatelang hatten wir im Vorfeld in Archiven recherchiert und Kostüme genäht. Aber der Aufwand hat sich gelohnt: Oranienburg hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Viele erinnern sich gerne an den Festumzug zurück. Im Zuge dessen hat die SPD Oranienburg zum Jahresende noch eine Überraschung parat. Seien Sie gespannt – auch auf alles, was Sie noch von mir hören werden.

Ihre

Jennifer Collin
www.jennifercollin.de

 

Bürgermeisterwahl 2017

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

30.03.2017, 18:30 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg

03.04.2017, 18:30 Uhr
Vorstandssitzung

07.04.2017 - 08.04.2017
Fraktions-Klausurtagung

18.04.2017, 18:30 Uhr
Fraktionssitzung

20.04.2017, 18:30 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg

24.04.2017, 18:00 Uhr
Werkausschuss

25.04.2017, 18:00 Uhr
Bauausschuss

26.04.2017, 18:00 Uhr
Bildungsausschuss

27.04.2017, 18:00 Uhr
Sozialausschuss

08.05.2017, 18:30 Uhr
Fraktionssitzung

Alle Termine

Besucher:1502897
Heute:91
Online:1

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

30.03.2017 16:02 Thomas Oppermann stellt Ergebnisse des Koalitionsausschusses vor
Der SPD-Fraktionschef erläutert, auf welche Vorhaben sich die Koalitionsspitzen nach einem Treffen geeinigt haben und wo es nicht möglich war. Bei der Prävention setzt sich die SPD-Fraktion durch. Videostatement von Thomas Oppermann auf spdfraktion.de

30.03.2017 12:00 Merkel und Unionsparteien zeigen ihr frauenfeindliches Gesicht
Zu den Ergebnissen des Koalitions-Ausschusses vom 29. März 2017 erklärt die Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF), Elke Ferner: Wenn es um die Gleichstellung von Frauen und Männern geht, ist der Widerstand von CDU und CSU besonders groß – auch wenn es klare Vereinbarungen im Koalitionsvertrag gibt. Das Rückkehrrecht von Teilzeit zur vorherigen Arbeitszeit ist

30.03.2017 11:59 Martin Schulz zur Wahl im Saarland
Trotz einer deutlichen Aufholjagd ist die SPD nicht stärkste Kraft im Saarland geworden. „Wir haben das Ziel für diesen Abend nicht erreicht“, sagte SPD-Chef Martin Schulz am Sonntag. Zugleich bekräftigte er, in diesem Jahr einen Regierungswechsel in Deutschland erreichen zu wollen. „Das ist ein Langstreckenlauf, kein Sprint.“ Video mit Statement von Martin Schulz auf spd.de

26.03.2017 17:34 Das Zivilisationsprojekt Europa – 60 Jahre Römische Verträge
Anlässlich des Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge erklärt das Präsidium der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands: Europa ist eine einzigartige Idee von einem freien, gerechten und solidarischen Zusammenleben der Menschen und Nationen. Einem Zusammenleben, das auf Partnerschaft und gegenseitigem Respekt beruht. Und auf der Überzeugung, gemeinsam ein besseres Leben für die Menschen in Europa schaffen zu

25.03.2017 18:36 Otto Wels und die Lehren für unsere Demokratie
SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann erinnert an die Rede des Vorsitzenden der SPD-Reichstagsfraktion, Otto Wels, vor 84 Jahren und den Mut der 94 SPD-Abgeordneten, gegen das Ermächtigungsgesetz der Nazis zu stimmen. Auch heute seien Zivilcourage und Haltung notwendig, mit der die „oft schweigende, demokratisch gesinnte Mehrheit die laute, radikale Minderheit in die Schranken weisen muss.“ Zum vollständigen Beitrag auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info