"Ungleichheit, Zwangsheirat & Jungfrauenwahn“ – Wie gehen wir dagegen an?

Veröffentlicht am 17.02.2017 in Veranstaltungen

Im deutschen Grundgesetz ist die Gleichberechtigung von Männern und Frauen festgeschrieben, doch die Realität sieht häufig anders aus. Besonders Frauen aus islamisch geprägten Familien können auch in Deutschland oft nicht frei über das eigene Leben entscheiden.  Am 10. März 2017 findet zu diesem Thema die Veranstaltung „Ungleichheit, Zwangsheirat und Jungfrauenwahn – Wie gehen wir dagegen an?“ um 16.30 Uhr, im Oranienwerk in der Kremmener Straße 43 in Oranienburg, statt. Organisiert wurde die hochrangig besetzte Gesprächsrunde von der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Oberhavel Birgit Lipsky und dem Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche. Der Eintritt ist frei.

Auf der Veranstaltung wird der preisgekrönte Dokumentarfilm "Der Jungfrauenwahn" von Güner Yasemin Balci gezeigt. Anschließend findet eine Gesprächsrunde mit der Filmregisseurin Güner Yasemin Balci, Bundesverdienstkreuzträgerin Heidemarie Grobe von der Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES und dem Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann statt. Gemeinsam soll hinterfragt werden, wie wir es schaffen, dass alle Frauen ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Björn Lüttmann kommentiert:
„Der Internationale Frauentag erinnert an den langen Weg zur Gleichberechtigung von Frauen. Noch heute gibt es viele Länder, in denen Frauen nicht die gleichen Rechte besitzen wie Männer. Frauen aus anderen Kulturen bleibt es auch in Deutschland oft verwehrt, wichtige Lebensentscheidungen wie Heirat, Familienplanung oder Berufswunsch selbst zu treffen.  Deshalb müssen die bei uns errungenen Rechte ständig verteidigt werden.“

Es wird darum gebeten, sich zur Veranstaltung anzumelden bei Birgit Lipsky per E-Mail Birgit.Lipsky(at)oberhavel.de oder per Telefon: 03301-601-137. Eine Anmeldung ist auch möglich bei Björn Lüttmann per E-Mail: bjoern.luettmann(at)spd-fraktion.brandenburg.de oder per Telefon: 03301-3978890.

 

Weitere Informationen

Güner Yasmin Balci

Balci wurde 1975 in Berlin-Neukölln geboren. Bis 2010 war sie Fernsehredakteurin beim ZDF, heute arbeitet sie als freie Autorin und Fernsehjournalistin. Ihre Bücher bauen auf den Erfahrungen ihrer langjährigen Arbeit mit Jugendlichen aus türkischen und arabischen Familien in Neuköllns sozialen Brennpunkten auf. Ihr Film "Der Jungfrauenwahn" wurde unter anderem mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet

 

 

 

 

 

 

 

Heidemarie Grobe

Seit 40 Jahren engagiert sie sich für die Rechte von Frauen. Für ihren Einsatz wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Seit 1982 ist sie bei der Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES aktiv. Ihre thematischen Schwerpunkte sind Genitalverstümmelung, religiös- und traditionsbedingte patriarchale Gewaltformen wie Zwangsheirat, Gewalt im Namen der Ehre und die Beratung gefährdeter und bedrohter Mädchen.

 

 

Homepage SPD Oberhavel

Bürgermeisterwahl 2017

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

21.02.2017, 18:00 Uhr
Rechnungsprüfungsausschuss
Stadt Oranienburg, Schlossplatz 1, Haus 1, Konferenzsaal

23.02.2017, 19:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
Bürgerzentrum Albert-Buchmann-Str. 17, 16515 Oranienburg

28.02.2017, 18:30 Uhr
Fraktionssitzung SPD Oranienburg
Koferenzraum Stadtbibliothek, Schloßpl. 2

06.03.2017, 17:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung
Stadt Oranienburg, in der Orangerie im Schloßpark, Kanalstraße 26A

14.03.2017, 18:30 Uhr
Vorstandssitzung

21.03.2017, 18:30 Uhr
Fraktionssitzung

28.03.2017, 18:00 Uhr
Rechnungsprüfungsausschuss

30.03.2017, 18:30 Uhr
Mitgliederversammlung

03.04.2017, 18:30 Uhr
Vorstandssitzung

07.04.2017 - 08.04.2017
Fraktions-Klausurtagung

Alle Termine

Besucher:1502896
Heute:23
Online:1

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

20.02.2017 10:35 Info der Woche: Bessere Erwerbsminderungsrente
In Würde leben Wer hart gearbeitet hat und nach einem Unfall oder aufgrund einer Krankheit nicht mehr weitermachen kann, soll sich auf unsere Solidarität verlassen können. Deshalb hat die SPD durchgesetzt: mehr Geld für alle, die künftig Erwerbsminderungsrente beziehen. Die Rente für ein gutes Leben: Die Zurechnungszeit für eine Erwerbsminderungsrente wird stufenweise von 62 auf

19.02.2017 19:46 Live: Martin Schulz zu „Arbeit in Deutschland“
Sei live dabei, wenn Martin Schulz bei der SPD-Arbeitnehmerkonferenz „Arbeit in Deutschland“ über zentrale Herausforderungen der Arbeit der Zukunft sprechen wird. Wir übertragen am Montag, den 20. Februar ab circa 11 Uhr live aus Bielefeld. Und freuen uns auf Dich! www.spd.de

19.02.2017 18:47 Katarina Barley gratuliert Hannelore Kraft
Zur Nominierung von Hannelore Kraft zur Spitzenkandidatin der SPD Nordrhein-Westfalen erklärt SPD-Generalsekretärin Katarina Barley: Hannelore Kraft steht wie keine zweite für Nordrhein-Westfalen. Sie ist klug, warmherzig und durchsetzungsstark – alles gute Gründe, warum sie bei den Menschen im Land so beliebt ist. Sie ist eine erfolgreiche Ministerpräsidentin, die Nordrhein-Westfalen auch in den kommenden Jahren gut

15.02.2017 08:00 „Miteinander in Vielfalt“ – Expertenkommission legt Leitbild für die deutsche Einwanderungsgesellschaft vor
Unter dem Vorsitz von Staatsministerin Aydan Özoğuz erarbeitete eine Expertenkommission der Friedrich-Ebert-Stiftung ein Leitbild für die deutsche Einwanderungsgesellschaft. Das Leitbild unter dem Motto „Miteinander in Vielfalt“ wurde nun der Öffentlichkeit präsentiert. Der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt in der SPD Aziz Bozkurt erklärt dazu: Mit dem Leitbild unter dem Motto „Miteinander in Vielfalt“ schafft

14.02.2017 20:56 Klares Bekenntnis zur Friedlichen Revolution
Die Fraktionsführung der SPD-Bundestagsfraktion hat heute den Bau des Freiheits- und Einheitsdenkmals bekräftigt. Damit wird der Bau wie geplant in Berlin auf der Schlossfreiheit errichtet. Die SPD-Bundestagsfraktion bekräftigt damit ihr klares Bekenntnis zu der Leistung der ostdeutschen Bürgerinnen und Bürger. Durch ihren Mut wurde die Friedliche Revolution möglich, die in die Wiedervereinigung mündete. „Das Freiheits-

Ein Service von websozis.info