Mitglied werden

So werden Sie Mitglied bei der SPD

Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands kann jeder werden, der sich mit seiner Überzeugung zu den Grundsätzen der SPD bekennt und mindestens 16 Jahre alt ist.

Beitrittsformulare sind bei jeder SPD-Geschäftsstelle und bei jedem Ortsverein erhältlich - und natürlich auch hier bei uns im Internet. Sie müssen ausgefüllt und unterschrieben an unseren Ortsverein geschickt werden.

Werde SPD-Mitglied

Über die Aufnahme entscheidet der Ortsverein. Jedes neue SPD-Mitglied erhält ungefähr zwei Wochen nach der Aufnahme sein Parteibuch, regelmäßig Einladungen zu Ortsvereinssitzungen und außerdem das sozialdemokratische Mitgliedermagazin "Vorwärts" monatlich kostenlos.

Die untenstehende Beitrittserklärung können Sie sich ausdrucken.

Nur noch ausfüllen und per Post an folgende Adresse schicken:
SPD Ortsverein Oranienburg • Lehnitzstr. 11 • 16515 Oranienburg

Mitgliedsantrag [PDF]

Oder unter www.eintreten.spd.de einfach online eintreten.

 

Bürgermeisterwahl 2017

Bundestagswahl 2017

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

25.09.2017, 17:00 Uhr
Hauptausschuss Stadt Oranienburg
im Konferenzsaal im Schloss, Zi. 1201, Schlossplatz 01

26.09.2017, 18:00 Uhr
Rechnungsprüfungsausschuss Stadt Oranienburg
im Konferenzsaal im Schloss, Zi. 1201, Schlossplatz 01

04.10.2017, 18:30 Uhr
Sitzung SPD Fraktion Oranienburg
Bibliothek, Schlossplatz 2

09.10.2017, 17:00 Uhr - 09.11.2017
Stadtverordnetenversammlung Stadt Oranienburg
in der Orangerie im Schloßpark

17.10.2017, 18:30 Uhr
Vorstand SPD Oranienburg
Bernauer Straße 52

07.11.2017, 18:30 Uhr
Sitzung SPD Fraktion Oranienburg
Bibliothek, Schlossplatz 2

13.11.2017, 18:00 Uhr
Werkausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

14.11.2017, 18:00 Uhr - 13.11.2017
Bauausschuss Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

15.11.2017, 18:00 Uhr
Bildungsausschuss Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

16.11.2017, 18:00 Uhr
Sozialausschuss Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 02

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:52
Online:2

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

24.09.2017 19:52 „Wir werden die Demokratie verteidigen!“
Die SPD will angesichts herber Verluste bei der Bundestagswahl in die Opposition gehen. Kanzlerkandidat Martin Schulz will den Erneuerungsprozess der Partei als Vorsitzender vorantreiben. Er sprach von einem „schweren und bitteren Tag“ für die SPD. Als wichtigste Aufgabe für die Sozialdemokratie nannte Schulz den Kampf gegen Rechts. weiterlesen auf spd.de

21.09.2017 19:44 Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit
Es sind nur noch wenige Stunden bis die Wahllokale öffnen. Wir kämpfen unermüdlich für mehr Gerechtigkeit. Diese vier Kernprojekte gibt es nur mit einer SPD-Regierung. Garantiert! Gerechte Löhne für Frauen und Männer. Bessere Schulen. Sichere und stabile Renten. Mehr Zusammenhalt in Europa. Am Sonntag beide Stimmen für die SPD! Unser Regierungsprogramm

21.09.2017 18:45 Du willst mit anpacken?
Um den Wahlsieg zu erreichen und Martin Schulz zum Kanzler zu machen, braucht es jeden und jede. In den letzten 72 Stunden klopfen wir an Türen, sprechen mit Menschen, zeigen Freunden wofür die SPD steht und diskutieren mit Interessierten im Netz. Wir wollen, dass die Menschen erfahren: Martin Schulz hat einen Plan für das Land.

20.09.2017 06:31 Weltkindertag 2017: „Kindern eine Stimme geben!“
Der diesjährige Weltkindertag am 20. September steht unter dem Motto „Kindern eine Stimme geben!“ Wenige Tage vor der Bundestagswahl macht das den Handlungsbedarf deutlich. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen Kinder und Jugendliche in Zukunft noch stärker beteiligen. Und wir werden das Wahlalter bei Bundestagswahlen absenken. „Wir wollen, dass künftig auch auf Bundesebene Jugendliche bereits ab

19.09.2017 19:29 Flüchtlingskindern eine Chance durch Bildung geben
Weltweit sind über die Hälfte aller Flüchtlinge Kinder, unter den Rohingya-Flüchtlingen aus Myanmar sind es sogar 60 Prozent. Am morgigen Weltkindertag rückt das Schicksal von Flüchtlingskindern in den Mittelpunkt. Sie haben nicht nur ihr Zuhause verloren. Die meisten werden auch ihrer Zukunft beraubt, indem sie keinen Zugang zu Bildung erhalten. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich im

Ein Service von websozis.info