Kolumne der Woche

Veröffentlicht am 08.12.2017 in Ortsverein

Der kleine Terminplaner 2018!

Am Samstag fand im Bürgerzentrum Oranienburg die Weihnachtsfeier des Blinden- und Sehbehindertenverbandes statt. Der Vorsitzende des Vereins, Holger Dreher, lud zu diesem Anlass Oranienburgs Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann (SPD) ein, um ein Grußwort zu sprechen.

Zurzeit ist Oranienburgs Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke (SPD) ständig auf Abschiedstour - jede Sitzung, jede Veranstaltung. Überall zum letzten Mal als Bürgermeister der Stadt. So wie auch am Montag, als der Aufsichtsrat der Stadtwerke unter seiner Führung zusammen kam. Jedem viel sofort die Veränderung an seinem Platz auf. Wo sonst immer ein großer Terminplaner für das kommende Jahr lag, lag am Monat ein kleiner. Auch ein Vorbote auf kommende Zeiten.

Am Dienstag hat die letzte Fraktionssitzung in diesem Jahr stattgefunden. Es galt die Stadtverordnetenversammlung vorzubereiten. 33 Tagesordnungspunkte stehen auf dem Plan, die jedoch schnell abgearbeitet waren. Zwei weitere Punkte dauerten etwas länger. Zum einen: Wie überrascht die SPD-Fraktion den scheidenden Bürgermeister am kommenden Montag? Und zum zweiten: Wie können die Oranienburger „Hochwassergeschädigten“ weiter unterstützt werden? Die Stadtverordnete Judith Brandt hat zu beiden Punkten Ideen entwickelt, so dass Fraktionschef Dirk Blettermann um kurz vor Acht entspannt die Sitzung schließen konnte.

Die Malzer Strickfrauen waren am Donnerstag zu Gast in der Obdachlosenunterkunft der Johanniter in Oranienburg. Im Gepäck hatten sie 30 Paar handgestrickte Socken. Seit nunmehr fünf Jahren bekommen die Bewohner der Einrichtung warme handgestrickte Kleidungsstücke. Initiatorin der Aktion ist seit 2012 Marga Schlag.

Auch am Donnerstag überreichten der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Björn Lüttmann und SPD-Vorstandsmitglied Marga Schlag eine Spendensumme in Höhe von 400 Euro an das Frauenhaus Oberhavel. Das Geld wurde auf der letzten Lichternacht durch Oranienburgerinnen und Oranienburger gespendet. Vielen Dank an alle Unterstützer! Es war die erste Spende in diesem Jahr, wie die Leiterin Frau Culmsee betonte. Der Märkische Sozialverein ist Träger des Frauenhauses und auch die Geschäftsführerin Gabriele Wolff freute sich sehr als sie die Geldspende in Empfang nehmen konnte.

Übergabe Spende (v.l.n.r.): Marga Schlag, Björn Lüttmann, Frau Wolff, Frau Culmsee
(v.l.n.r.)
: Marga Schlag, Björn Lüttmann, Frau Wolff, Frau Culmsee

 

Ich wünsche allen schönen zweiten Advent,

Euer

Henri von Oranienburg

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

19.06.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

26.06.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

28.06.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

02.07.2018, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

03.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

04.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

10.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Werksausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

18.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

27.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

08.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:80
Online:3

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

19.06.2018 21:09 Die Politik kann nicht auf die Einsicht der Automanager setzen
Der stellvertretende SPD-Fraktionschef Bartol erwartet härtere Maßnahmen von Verkehrsminister Scheuer (CSU) angesichts immer neuer Enthüllungen und Entwicklungen bei Audi bzw. den Automobilherstellern. „Der Skandal bei Audi zeigt, dass Automanager anscheinend immer noch glauben, mit ihren Manipulationen an der Abgasreinigung durchzukommen. Sie fügen damit dem Automobilstandort ‚Made in Germany‘ massiven Schaden zu und gefährden die Jobs von Tausenden von gut qualifizierten Beschäftigten.

12.06.2018 17:16 Eine Analyse der Bundestagswahl 2017 – „Aus Fehlern lernen“
Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

12.06.2018 13:09 152 Millionen Kinder müssen arbeiten
Am 12. Juni jährt sich der Welttag gegen Kinderarbeit zum 16. Mal. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich 2002 mit der Nachhaltigen Entwicklungsagenda 2030 der Vereinten Nationen dazu verpflichtet, bis 2025 alle Formen der Kinderarbeit zu beseitigen. „152 Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 17 Jahren müssen Kinderarbeit verrichten. Fast die Hälfte von ihnen –

12.06.2018 13:07 Die westliche Welt kann sich auf Trump nicht verlassen
US-Präsident Trump schließt sich den Ergebnissen des G7-Gipfels doch nicht an. Dazu sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post: Dieser US-Präsident verabschiedet sich von gemeinsamen Vereinbarungen, von Europa, von unseren Werten. „Die westliche Welt kann sich auf diesen Präsidenten nicht verlassen. Donald Trump kennt nur sich und seine Interessen, vor allem bei den US-Zwischenwahlen im November. Dieser US-Präsident verabschiedet sich gerade: von

Ein Service von websozis.info