Die wöchentliche Kolumne

Veröffentlicht am 23.02.2018 in Allgemein

Messezeit in Oranienburg!

Zur 11. Handwerker- und Freizeitmesse in der Oranienburger TURM ErlebnisCity zeigten zahlreiche Schausteller ihre Produkte. Vereine und Verbände präsentierten sich und zahlreiche Prominente waren gekommen um der Messe ihre Aufwartung zu machen. Ob Landrat Ludger Weskamp (SPD) und der neue Oranienburger Bürgermeister, ob Kreistagsabgeordnete und Stadtverordnete der Stadt Oranienburg. Zahlreiche SPDler ließen es sich nicht nehmen ebenfalls dabei zu sein, u.a. Mareen Curran und Christian Studier aus Lehnitz. Arne Probandt präsentierte den Oranienburger Bürgergarten und Dirk Blettermann war am Sonntag für die Oranienburger Tierfreunde unter den Veranstaltern. Auch Oranienburgs Alt-Bürgermeister Hans Joachim Laesicke (SPD) schaute sich auf der Messe um. Kurz – eine gelungene Veranstaltung.

Letzten Sonnabend lud die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) zum Rundgang in die Clara-Zetkin-Gedenkstätte nach Birkenwerder ein. Zetkin lebte dort um 1930. Es waren Sozialdemokratinnen wie sie, die ab 1891 das Frauenwahlrecht forderten und 1918 durchsetzten. Über ein Dutzend Frauen aus ganz Oberhavel folgten der Einladung und starteten ganz euphorisch nach der tollen Führung durch Martina Dörnenburg ins Wochenende.

Am Montag fand die erste Hauptausschusssitzung in diesem Jahr statt. Als um 17 Uhr die Sitzung eröffnet wurde, war der Saal im Schloss zum Bersten voll. Die Germendorfer waren gekommen, um ihren Ortsvorsteher Olaf Bendin (SPD) den Rücken gegen die geplante Klärschlammverbrennungsanlage zu stärken.

In dieser Woche las man in den Oranienburger Zeitungen, dass die Kommunalaufsicht (Landkreis Oberhavel) der Stadt Hennigsdorf untersagte, zusätzliche Kredite zum Bau eines neuen Stadtbades aufzunehmen. Durch Oranienburg ging erst einmal ein großes Aufatmen. Denn schließlich wäre ein neues Schwimmbad eine direkte Konkurrenz zur Oranienburger Turm ErlebnisCity gewesen, wie es der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der TURM ErlebnisCity, Dirk Blettermann (SPD), bemerkte.

Zwei wichtige Entscheidungen sind diese Woche auf Landesebene für Oranienburg auf den Weg gebracht worden: Zum Einen hat Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) entschieden, dass der Gesetzentwurf zur vollständigen Übernahme der Kosten der Bombensuche durch den Bund erneut in den Bundesrat eingebracht wird. Zum Zweiten ist der Gesetzentwurf zur Kita-Beitragsfreiheit im Vorschuljahr auf dem Weg ins Parlament. Um rund 1000 bis 1300 Euro wird damit künftig eine Durchschnittsfamilie im Vorschuljahr ihres Kindes entlastet. Wenn das keine guten Nachrichten sind, findet auch unser Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann (SPD).

In der kommenden Woche, am 1. März, findet anlässlich des Internationalen Frauentages eine musikalisch-politische Veranstaltung im „Kellerkind in der Kalten Walze“ um 18 Uhr statt. Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann lädt unter dem Motto „starke Frauen – starke Wirtschaft in Oberhavel“ ein und hofft auf zahlreiche Gäste an diesem Abend. Der Eintritt ist frei.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende,

Euer
Henri von Oranienburg

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

10.12.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:73
Online:2

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

18.11.2018 17:01 5G: Menschen auf dem Land dürften nicht außen vor bleiben
Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sören Bartol erwartet von der Bundesnetzagentur bei der anstehenden Versteigerung deutliche Vorgaben für den Ausbau mit schnellem Internet. „Mobilfunkunternehmen, die mit staatlichen Frequenzen Geld verdienen wollen, müssen im Gegenzug klare Auflagen für deren Nutzung bekommen. Frau Klöckner und Herr Seehofer müssen ihren Streit mit dem Chef des Kanzleramts über die Versorgungsauflagen umgehend klären. Die Koalition

18.11.2018 16:59 Der Sozialstaat muss Partner der Bürgerinnen und Bürger sein
Den Sozialen Arbeitsmarkt einzuführen, war ein Paradigmenwechsel. Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast will diesen Weg weitergehen. „Die SPD-Fraktion diskutiert über die Zukunft und verbindet das mit dem Hier und Jetzt. Diese Debatte ist wichtig und richtig. Wir wollen den Alltag der Menschen verbessern – wir wollen entlasten, statt Ellenbogen. Mit dem Sozialen Arbeitsmarkt sind wir in der Regierung

16.11.2018 16:59 Der Verkehrsminister hat sich im Ton vergriffen
Der Verkehrsminister sollte sich auf die Diesel-Nachrüstsets konzentrieren, kommentiert SPD-Fraktionsvize Sören Bartol die Vorwürfe gegenüber Umweltministerin Svenja Schulze. „Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat sich mit seiner Kritik an der Bundesumweltministerin gehörig im Ton vergriffen. Das ewige Gestreite bringt doch niemanden weiter. Herr Scheuer weiß selbst, dass sein Ministerium eine Menge dafür tun kann, damit die technische Nachrüstung von Dieselfahrzeugen zügig kommt. Er

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

Ein Service von websozis.info