Die wöchentliche Kolumne

Veröffentlicht am 18.05.2018 in Allgemein

SPD-Anträge in Oranienburg wirken!

Die Friedrich-Wolf-Gesellschaft wird regelmäßig von Reisegruppen besucht. Meist steht für die Besucher auch ein geschichtlicher Rundgang durch Lehnitz auf dem Programm. In dieser Woche übernahm das Ortsvorsteher Matthias Hennig (SPD) in Vertretung für den erkrankten Bodo Becker. Über 30 Interessierte machten sich auf den historischen Weg, den einst Friedrich-Wolf von der heutigen Gedenkstätte zum See nahm. Vorbei ging es auch am „Weißem Strand“, welcher durch die Jugendfeuerwehr am Vortag von gut 1,5qm Asche gesäubert wurde. Aus den geplanten 45 Minuten wurden, aufgrund des großen Interesses, am Ende fast 1,5 Stunden. Manch Senior war seit Jahren nicht mehr solange auf den Beinen und sehr stolz darauf,die Strecke geschafft zu haben. Bei Kaffee und Kuchen wurde sich weiter über die berühmte Familie Wolf aus Lehnitz ausgetauscht.

 

Am Dienstag tagte der Rechnungsprüfungsausschuss der Stadt Oranienburg unter der Leitung von Meike Kulgemeyer (SPD). Während die Sitzung in diesem Gremium früher zwischen 45 und 60 Minuten dauerte, zieht sich die Sitzung jetzt immer mehr in die Länge. Und diesmal wurde auch noch moniert, dass der neue für Finanzen zuständige Dezernent, Christoph Schmidt-Jansa (CDU) der Sitzung fernblieb. Das muss ihm „gesteckt“ worden sein. Am nächsten Tag erhielten die Fraktionsvorsitzenden ein Schreiben von ihm, dass er künftig dabei sein wird. Na geht doch.

 

Mittwoch im Kreistag. Wieder einmal wurde in der Bürgerfragestunde der Starkregen vom 29. Juni 2017 thematisiert. Ein Bürger aus Oranienburg wollte nochmals vom Landrat und den Kreistagsabgeordneten wissen, was seitdem geschehen ist und wie zukünftig mit solcher Gefahrenlage umgegangen werden soll. Landrat Ludger Weskamp (SPD) war gut präpariert worden und konnte die Fragen schnell beantworten. Der SPD-Kreistagsabgeordnete Dirk Blettermann erinnerte in seiner Rede an einen SPD-Antrag,zum Thema Starkregen und dessen Folgen in der Oranienburger Stadtverordnetenversammlung, der einstimmig beschlossen wurde und erklärte dann noch, dass alle Maßnahmen auch viel Geld kosten werden und alle daran sicherlich beteiligt werden müssen.

 

Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmannist zurzeit außer Lande. Gemeinsam mit der Landtagspräsidentin Britta Stark (SPD) besuchen Vertreter aller Fraktionen Georgien. Georgien liegt am südlichen Rande Russlands und ist für die heimische Wirtschaft besonders interessant. Ob es zu einer Annäherung Georgiens an die EU kommt, wie von dort gewünscht, muss offenbleiben, da die politische Weltlage nicht unberücksichtigt werden kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite nunmehr fast 14 Tagen wächst ein riesiger Müllhaufen an der Birkenallee. Beide Tageszeitungen hatten sich bereits dem Thema angenommen, ebenso der Stadtverordnete Dirk Blettermann (SPD). Eine Anzeige bei der Polizei wurde bereits online gestellt. Aber nichts passiert. Muss erst wieder ein Unglück passieren bis sich verantwortliche Stellen um den Dreckhaufen kümmern? In den sozialen Medien wird bereits heftig diskutiert. Eine Idee lautet: Baut Kameras an und überführt die Schmutzfinken. Darüber muss man mal nachdenken.

 

Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Jennifer Collin stellte ein kurzes Video auf die SPD-Facebook-Seite. Dabei ging es um einen Antrag der SPD-Fraktion aus dem März 2016 nach einer deutlichen Verbesserung der Badestellen an Lehnitz- und Grabowsee. Und siehe da. Die Anträge der SPD-Fraktion wirken. Nun kann man mit Kind und Kegel eine „Wassermatschanlage“ in der Rüdesheimer Straße nutzen. Weiter so.

 

In dieser Woche fand eine Info-Veranstaltung des Aktionsbündnisses "Keine Klärschlammverbrennungsanlage" im Oranienwerk statt. Die beiden SPD-Stadtverordneten Olaf Bendin und Stefan Westphal besuchten nicht nur diese Veranstaltung, sondern machten nochmals ihre Haltung deutlich, dass diese Anlage in Oranienburg / Germendorf nicht nur nicht erwünscht, sondern mit allen Mitteln verhindert werden muss.

 

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und schöne Pfingsten

 

Euer
Henri von Oranienburg

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

10.12.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:91
Online:2

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

07.12.2018 21:15 Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde
Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen. „Vor einem Jahr haben die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen, mehr zu tun für soziale Rechte, wie den Zugang zu Sozialschutz,

05.12.2018 22:19 Harald Christ – Die CDU meldet sich von ihrer Wirtschaftskompetenz ab
Zum Antrag „Wirtschaft für die Menschen – Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert“ der CDU auf ihrem Bundesparteitag am 7./8. Dezember 2018 erklärt der Mittelstandsbeauftragte beim SPD Parteivortand Harald Christ: Wo bleibt das Neue? Der Inhalt des Antrags ist ziemlich dünn und hinlänglich bekannt. Eine in die Zukunft gerichtete Perspektive für den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Herausforderungen

03.12.2018 16:54 Wir lassen die Kommunen beim Diesel nicht allein
Anlässlich des bevorstehenden Dieselgipfels im Kanzleramt betont Sören Bartol: Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche die Aufstockung der Mittel für das Sofortprogramm ‚Saubere Luft‘ beschlossen. „Unser Ziel ist es, saubere Luft in den Städten zu erreichen und Fahrverbote zu verhindern. Wir lassen die Kommunen dabei nicht allein. Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche

02.12.2018 17:05 Blockchain und FinTechs: Innovationen fördern und Verbraucherschutz stärken
Viele junge Unternehmen bauen bei ihren Geschäftsmodellen mittlerweile auf die Blockchaintechnologie. Die SPD-Bundestagsfraktion hat Chancen und Risiken der Blockchain heute in einem Fachgespräch mit Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, Jakob von Weizsäcker, Mitglied des Europäischen Parlaments, und Friederike Ernst, Generalsekretärin des Blockchain Bundesverband e.V. und anderen diskutiert. Wir setzen uns für eine zukünftige

Ein Service von websozis.info