Die wöchentliche Kolumne

Veröffentlicht am 15.06.2018 in Allgemein

Wer rastet, der rostet!

Senioren sind immer unterwegs und haben nie Zeit. Wer das für ein Gerücht hält, sollte sich auf einen Kaffee mit Marga Schlag (SPD) der Vorsitzenden des Oranienburger Seniorenbeirates treffen – wenn sie denn Zeit hat. Sie hat in diesen Tagen viel zu tun, denn aktuell läuft die 25. Brandenburgische Seniorenwoche. Auftakt in Oranienburg war am Sonntag ein Boule-Turnier im Schlosspark. Am Montag ging es sportlich weiter mit einer Radtour zur ehemaligen Heilstätte am Grabowsee. Getreu dem Motto: Wer rastet, der rostet!

Auch am Montag tagte der NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag in Potsdam. Der Oranienburger Landtagsabgeordnete Björn Lüttmann (SPD) ist Mitglied des Gremiums. Befragt wurde der frühere Neonazi und V-Mann Carsten Szczepanski – eine mögliche Schlüsselfigur. Wie man hört dauerte die Sitzung neun Stunden. 

Am Dienstag kam die SPD-Stadtfraktion zusammen, diesmal unter Leitung der stellvertretenden Vorsitzenden Judith Brandt (SPD). Die bereits gelaufenen Fachausschüsse wurden ausgewertet und der Hauptausschuss in der nächsten Woche vorbereitet. Diskutiert wurde wieder einmal auch das Thema Holding. Die Fraktion war sich einig, wir bleiben bei unserer Linie und werden keine Entscheidung treffen, solange nicht alle Fakten auf dem Tisch liegen und ausreichend besprochen wurden.     

In dieser Woche tagten auch Oranienburgs Ortsbeiräte, so auch am Mittwoch der Lehnitzer. Vor der Sitzung war der stellvertretende Ortsvorsteher Arne Probandt (SPD) mit Bürgermeister Alexander Laesicke (parteilos) in Lehnitz unterwegs. Mit dem Fahrrad fuhren sie gemeinsam vom Beginn in Süd bis fast zur Schleuse. Dabei wurde erneut festgestellt, dass Lehnitz bei einer Länge von über 4,5 Kilometern mehr als nur die S-Bahn benötigt. Ein Bus muss fahren! Einen potentiellen Standort für einen Spielplatz gäbe es im südlichen Teil auch, genau wie für eine zweite Kita. Am weißen Strand erinnerten sich beide, dass es vor vielen Jahren die Schilfinsel nicht gab, ohne sie wäre der Strand eindeutig schöner! Der Bürgermeister besuchte anschließend noch die Ortsbeiratssitzung und nahm sich für den größten Ortsteil recht viel Zeit. Insgesamt ist der passionierte Autofahrer Arne Probandt 20 km mit dem Rad gefahren. Ob er sich die restliche Woche noch bewegen konnte, das wissen wir nicht.

Am Donnerstag hatte der Seniorenbeirat erneut ein Schmankerl vorbereitet - einen Grillabend im Gasthaus „Alte Fähre“ in Friedrichsthal. In gemütlicher Runde fühlten sie dem Bürgermeister auf den Zahn und hatten einen ganzen Fragenkatalog zu Verkehr, Infrastruktur und öffentlichen Nahverkehr vorbereitet. Wie man hört waren die 60 Anwesenden durchaus zufrieden mit den Antworten. Die Organisatoren waren jedenfalls glücklich, dass die vorbereiteten Veranstaltungen in der Aktionswoche so gut besucht wurden. 

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Eure
Henriette von Oranienburg

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

10.12.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:73
Online:2

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

18.11.2018 17:01 5G: Menschen auf dem Land dürften nicht außen vor bleiben
Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sören Bartol erwartet von der Bundesnetzagentur bei der anstehenden Versteigerung deutliche Vorgaben für den Ausbau mit schnellem Internet. „Mobilfunkunternehmen, die mit staatlichen Frequenzen Geld verdienen wollen, müssen im Gegenzug klare Auflagen für deren Nutzung bekommen. Frau Klöckner und Herr Seehofer müssen ihren Streit mit dem Chef des Kanzleramts über die Versorgungsauflagen umgehend klären. Die Koalition

18.11.2018 16:59 Der Sozialstaat muss Partner der Bürgerinnen und Bürger sein
Den Sozialen Arbeitsmarkt einzuführen, war ein Paradigmenwechsel. Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast will diesen Weg weitergehen. „Die SPD-Fraktion diskutiert über die Zukunft und verbindet das mit dem Hier und Jetzt. Diese Debatte ist wichtig und richtig. Wir wollen den Alltag der Menschen verbessern – wir wollen entlasten, statt Ellenbogen. Mit dem Sozialen Arbeitsmarkt sind wir in der Regierung

16.11.2018 16:59 Der Verkehrsminister hat sich im Ton vergriffen
Der Verkehrsminister sollte sich auf die Diesel-Nachrüstsets konzentrieren, kommentiert SPD-Fraktionsvize Sören Bartol die Vorwürfe gegenüber Umweltministerin Svenja Schulze. „Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat sich mit seiner Kritik an der Bundesumweltministerin gehörig im Ton vergriffen. Das ewige Gestreite bringt doch niemanden weiter. Herr Scheuer weiß selbst, dass sein Ministerium eine Menge dafür tun kann, damit die technische Nachrüstung von Dieselfahrzeugen zügig kommt. Er

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

Ein Service von websozis.info