Die wöchentliche Kolumne

Veröffentlicht am 27.07.2018 in Allgemein

Merkwürdige Blüten in Oranienburg!

Dieser Sommer treibt merkwürdige Blüten. Ende letzter Woche wurde das Amtsblatt der Stadt Oranienburg, nebst Stadtmagazin in die Haushalte verteilt. Der Bürgermeister Alexander Laesicke begründet in diesem Stadtmagazin die Notwendigkeit des Neubaus der Dropebrücke über die Havel in der Saarlandstraße. Nun verwendet er ein Wort, das den Eindruck erweckt, dass die Stadtverordneten alle Maßnahmen „entschieden“ haben. Dem ist nicht so. Deshalb auch ein großes Lob des Baustadtrat Frank Oltersdorf (SPD), der am Donnerstag sagte, dass die Verwaltung entschieden habe, die Maßnahme so umzusetzen, wie sie jetzt umgesetzt wird. Danke für die Klarstellung!

 

Wie nicht anders zu erwarten, wird in den sozialen Medien die zukünftige Baumaßnahme heftig diskutiert. Auch eine dritte Querung über die Havel in der Walther-Bothe-Str. / Heinrich-Byk-Str. wurde gleichsam diskutiert. Manche Bemerkungen waren sachlich und hilfreich, manche spaßig und manche einfach nur Unfug. Wenn dann zum Beispiel ein grüner Stadtverordneter fordert, nur „eine halbe Brücke zu bauen“, grenzt das beinahe schon an Verhohnepipelung der Menschen in Oranienburg. Es gab einmal eine Zeit, da waren die Wortmeldungen von Heiner Klemp ausgewählter.

 

Im Augenblick lässt die Hitze nicht nur die Menschen in der Stadt einen Gang zurückschalten. Eis wird in Hülle und Fülle gegessen und alle versuchen so schnell als möglich an einen See zu kommen. Aber. Denken wir auch an unsere Pflanzen in der Stadt. Im Frühjahr wurde die Stadt in der Bernauer Straße wieder von einigen Aktiven bepflanzt. Auch die SPD beteiligte sich daran und verließ sich auf die Zusage des Stadtmanagements, dass im Sommer regelmäßig Wasser an die Pflanzen kommt. Leider Fehlanzeige. So sieht man in diesen Tagen Judith Brandt, die SPD-Stadtverordnete, nicht nur das Beet zu säubern, sondern auch zu bewässern. Oranienburgerinnen und Oranienburger, Nachmachen ist angesagt. Vor jedem Haus steht eine Pflanze, die zurzeit Wasser braucht.

 

Zum 1. August 2018 wird in Brandenburg das letzte Beitragsjahr für Kindertagesstätten gestrichen. Die Eltern müssen künftig nur noch einen Teil der Kosten tragen. Das letzte Kitajahr bezahlt das Land Brandenburg. Und wie heißt es so schön. Tue Gutes und rede darüber: Am Donnerstag früh stellten sich die beiden SPD-Stadtverordneten Judith Brandt und Dirk Blettermann vor die Kita Falkennest und verteilten Infomaterial an die Eltern und Brausepulver für die Jüngsten. Schnell kam man mit den jungen Müttern und Vätern ins Gespräch. Erstaunlich war, dass ein Teil von dieser Regelung noch nichts wussten.

 

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und eine tolle heiße Woche bis zum nächsten Freitag! Und nicht vergessen: Heute Abend können alle Oranienburgerinnen und Oranienburger eine Mondfinsternis sehen. Also raus und sehen. Ein Blick in den Mond ist auch unschädlich.

 

Euer

Henri von Oranienburg

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

03.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

04.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

10.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Werksausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

18.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

27.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

08.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

09.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

15.10.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

25.10.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

29.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:43
Online:4

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03 Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden
Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11 Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen
Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal

Ein Service von websozis.info