Die wöchentliche Kolumne

Veröffentlicht am 26.10.2018 in Allgemein

Feiern, Bands und Gute Laune!

Unser SPD-Vorstandsmitglied und Vorsitzende des Seniorenbeirats, Marga Schlag und ihre Helferinnen haben wieder warme Kleidung für Obdachlose gestrickt. Gemeinsam mit Ingrid Weber aus Hennigsdorf und Kerstin Kind aus Malz haben sie seit Februar mehr als 80 Paar Socken, Mützen und Schals selbst gestrickt. Yvonne Lehmann (SPD) aus Lehnitz hat die Kartons mit der Kleidung am Montagfrüh zur Berliner Stadtmission / Kältehilfe gebracht.

 

Am Dienstag entdeckte die stellvertretende SPD-Vorsitzende aus Oranienburg, Jennifer Collin, Schmierereien an dem „Geisterfahrrad“, welches zum Gedenken an eine tödlich verunglückte Frau im Frühjahr aufgestellt worden ist. Sie verbreitete Bilder auf der Facebook-Seite. Schnell verbreitete sich die Botschaft über die Verhöhnung des Unfallopfers. Beherzt griff der Lehnitzer Ortsvorsteher Matthias Hennig (SPD) zu Reinigungsmitteln und säuberte das Schild. Wie weit kann die Niedertracht eigentlich noch gehen, fragen sich zu Recht viele Oranienburgerinnen und Oranienburger!

 

Am Donnerstag fand die monatliche SPD-Mitgliederversammlung im „Oranienburger TURM“ statt. Zu Beginn konnte Oranienburgs SPD-Chef Dirk Blettermann dem Geburtstagskind Kerstin Wendt persönlich zum Geburtstag gratulieren. Anschließend wurden die 48 Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtverordnetenversammlung gewählt. Die 26 Kandidatinnen und Kandidaten für die Oranienburger Ortsbeiräte wurden bereits im Mai gewählt. 

Anschließend spielte nochmals das Wahlprogramm für die nächste Wahlperiode eine Rolle. Yvonne Lehmann und Marei John-Ohnesorg haben wieder eine Diskussionsform vorbereitet, die alle zu lebhaften Diskussionen animierten. Das Programm ist jetzt auf gutem Weg und wird im Januar 2019 von allen Mitgliedern der Oranienburger SPD verabschiedet werden. 

 

Heute Abend findet die 11. Oranienburger Lichternacht in der Bernauer Straße statt. Die Straße wird für einen Abend zur Fußgängerzone! Der lokale Handel hat sich wieder viel vorgenommen. Oranienburgs SPD, selbst seit über 4 Jahren „Anwohner“ der Straße, schmeißt sich dieses Jahr wieder mächtig ins Zeug. Zwei Bands werden die Bernauer Straße rocken. Patrick Rzepio (SPD) hat im Hintergrund wieder ganze Arbeit geleistet. Zudem wird wieder zum Spenden aufgerufen. Diesmal für den Gnadenhof und Wildtierrettung in Wensickendorf. 

 

Ich grüße Euch und bis heute Abend am SPD Stand
 

Euer

Henri von Oranienburg     

 

Für Sie im Landtag

Besucher:1502898
Heute:99
Online:1

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von websozis.info