BALLENLAGER: Mit Lady Gaga gegen Müll

Veröffentlicht am 22.06.2011 in Kommunalpolitik

Artikel aus der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 22.06.2011:

Germendorfer demonstrierten/ 11 000 Tonnen Abfall werden geräumt

ORANIENBURG - Die Protesterfahrung der Germendorfer hat sich bezahlt gemacht. Unterstützt von vier Traktoren zogen gestern abend mehr als 100 Menschen lautstark durch Oranienburg, um gegen das Müllballenlager in ihrem Ort zu demonstrieren. „Wir haben es satt zu warten, bis die Politiker ausgeschlafen haben“, sagte Dirk Bernhardt von der Bürgerinitiative Contra Mülllager. Mit Trillerpfeifen, Rasseln und Jubeln feuerten sich die Demonstranten gegenseitig an, während aus dem Lautsprecherwagen die Bässe von Lady Gagas Song „Bad Romance“ dröhnten.

Dirk Blettermann, SPD-Abgeordneter im Kreistag, äußerte Verständnis für das Anliegen der Demonstranten: „Wenn Sie nicht gewesen wären, hätte sich keiner gekümmert.“ Er hält eine Schließung des Lagers noch in dieser Legislaturperiode, also bis 2014, für möglich. „Dazu brauchen wir aber einen langen Atem“, sagte Blettermann. Gleichzeitig ermutigte er die Germendorfer, nicht nachzulassen.

Uwe Hertscher lebt seit 1995 in unmittelbarer Nachbarschaft der rund 200 000 Tonnen Abfall: „Der Gestank und die Fahrzeuge sind eine Belästigung.“

In Germendorf begann gestern indes die Räumung von rund 11 000 Tonnen überlagerten Mülls. In den kommenden Wochen soll die gesamte Menge abtransportiert werden, kündigte der Geschäftsführer der Oberhavel-Holding Klaus-Peter Fischer an. Bislang war die Betreiberfirma des Ballenlagers davon ausgegangen, dass der überlagerte Müll zum jetzigen Zeitpunkt nicht verkäuflich ist. „Jetzt hat sich ein Bedarf ergeben, den man vorher so nicht gesehen hat“, sagte Fischer. Abnehmer des Mülls sei die Märkische Entsorgungsanlagen-Betriebsgesellschaft (Meab).

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Oberhavel-Holding, Arne Pfau hofft, dass der überlagerte Müll bis Ende August weggefahren ist. Dass der Abtransport am Vorabend des heutigen Kreistags und kurz vor der Demo der Mülllager-Gegner begann – für Pfau „ein wirklicher Zufall“. (Von Frauke Herweg und Christian Zielke)

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

03.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

04.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

10.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Werksausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

18.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

27.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

08.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

09.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

15.10.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

25.10.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

29.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:43
Online:2

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03 Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden
Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11 Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen
Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal

Ein Service von websozis.info