Kolumne der Woche

Veröffentlicht am 15.12.2017 in Allgemein

Hansis letzte Sitzungswoche!

Am Montag wurde Oranienburgs Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann (SPD) 42 Jahre alt. Sage und Schreibe 137 Mal wurde ein Kommentar auf der Facebook-Seite hinterlassen. Auch wenn es sich meistens um ein „Herzlichen Glückwunsch“ handelt. Björn hat sich sehr gefreut.

Am Montag war es dann soweit. Oranienburgs Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke (SPD) beendete seine politische Karriere, seine letzte Stadtverordnetenversammlung hat stattgefunden. Bevor die Glückwünsche für die 24-jährige Amtszeit übermittelt werden konnten, hatte der Bürgermeister das Wort. Auch der Letzte bemerkte die Wehmut, mit der Hansi seine letzte Rede vor der Stadtverordnetenversammlung hielt.

Mit schönen Gesten verabschiedeten sich die Fraktionen. Werner Mundt (CDU) und Ralph Bujok (Die Linke) überreichten die „Oranienburger Zange“. Eine Schöpfung der Beiden, wenn sie die SPD wieder einmal in die Zange genommen haben. Judith Brandt und Dirk Blettermann überreichten symbolisch ein Straßenschild mit der Aufschrift „Hansi-Laesicke-Straße“ um die bleibenden Verdienste des Bürgermeisters deutlich zu machen.

Einige mussten dann doch schmunzeln, als die CDU-Fraktion die „sachkundige Einwohnerin“ Kerstin Kausche (CDU) aus dem Bildungsausschuss abberufen ließ. Böse Zungen hatten schon lange vor dem Bürgermeister-Wahlgang im Herbst gesagt, dass ihr Interesse an Oranienburg schnell abebbt, wenn sie nicht Bürgermeisterin wird. Und? Wieder Recht gehabt!

Mittlerweile ist es gute Tradition. Am 12. Und 13. Dezember fand im Ortsteil Friedrichsthal wieder das Weihnachtsprogramm der dortigen Grundschule statt. Alle waren gekommen um das selbstgeschriebene Programm zu bestaunen. Als ein Höhepunkt des Abends wurde am Dienstag Oranienburgs scheidender Bürgermeister mit einem Teddy und guten Wünschen der Kinder in den Ruhestand verabschiedet. Stargast an beiden Tagen war natürlich der blaue Weihnachtsmann eines bekannten Oranienburger Optikers. Für das leibliche wohl sorgte der Förderverein der Grundschule mit Bratwurst, Kinderpunsch und Glühwein. Auch die Stadtverordneten Michael Richter (SPD) und Antje Wendt (FW) sowie Friedrichsthals „bunter Hund“ Patrick Rzepio waren unter den Gästen.

Am Donnerstag hieß es Nachsitzen des Oranienburger SPD-Vorstandes. Es mussten noch Beschlüsse gefasst werden. Außerdem ist es eine schöne Abrundung des Jahres, wenn die Vorstandmitglieder bei Stolle und Kaffee das Jahr ausklingen lassen.

Ich wünsche allen schönen dritten Advent,
Eure

Henriette von Oranienburg

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

03.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

04.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

10.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Werksausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

18.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

27.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

08.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

09.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

15.10.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

25.10.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

29.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:51
Online:1

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info