Koofen und Schwoofen in Oranienburg

Veröffentlicht am 30.04.2018 in Allgemein

Jedes Jahr gibt es im Frühling die lange Nacht der Geschäfte in unserer Kreisstadt.

Die SPD Oranienburg beteiligt sich traditionell und sammelt Spenden für soziale Einrichtungen.

Dieses Mal für die Oranienburger Tafel. Die Tafeln unterstützen unsere Mitmenschen mit geringem Einkommen mit Lebensmitteln, welche nicht mehr verkauft werden und ansonsten von den Unternehmen vernichtet werden würden. In Deutschland gibt es über 900 Tafeln und eine davon in Oranienburg. Zwei Kühltransporter holen die Waren von den unterschiedlichen Lebensmittelgeschäften in Oberhavel ab. 180 Euro haben die Oranienburger am Freitag gespendet und unterstützen damit die dringenden Reparaturen der Transporter.

Aber es wurde nicht nur um Spenden geworben, denn Gutes tun soll schließlich auch Spaß machen. Am SPD Glücksrad konnte Groß und Klein kräftig drehen – jedes Feld ein Gewinn. Nach dem Motto, einmal eine Runde drehen für eine Spendeund es gab jeder was er konnte. Als Hauptpreis hatte die SPD Eintrittskarten für die TURM-Erlebniscity.

Es war ein herrlicher Frühlingsabend mit tollen Gästen, guten Gesprächen und vor allem viel Spaß! Wir freuen uns schon auf die Lichternacht ...

Zu guter Letzt konnten wir noch einem Mitglied sein Parteibuch übergeben – willkommen bei der Oranienburger SPD!

 

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

10.12.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:72
Online:1

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

18.11.2018 17:01 5G: Menschen auf dem Land dürften nicht außen vor bleiben
Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sören Bartol erwartet von der Bundesnetzagentur bei der anstehenden Versteigerung deutliche Vorgaben für den Ausbau mit schnellem Internet. „Mobilfunkunternehmen, die mit staatlichen Frequenzen Geld verdienen wollen, müssen im Gegenzug klare Auflagen für deren Nutzung bekommen. Frau Klöckner und Herr Seehofer müssen ihren Streit mit dem Chef des Kanzleramts über die Versorgungsauflagen umgehend klären. Die Koalition

18.11.2018 16:59 Der Sozialstaat muss Partner der Bürgerinnen und Bürger sein
Den Sozialen Arbeitsmarkt einzuführen, war ein Paradigmenwechsel. Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast will diesen Weg weitergehen. „Die SPD-Fraktion diskutiert über die Zukunft und verbindet das mit dem Hier und Jetzt. Diese Debatte ist wichtig und richtig. Wir wollen den Alltag der Menschen verbessern – wir wollen entlasten, statt Ellenbogen. Mit dem Sozialen Arbeitsmarkt sind wir in der Regierung

16.11.2018 16:59 Der Verkehrsminister hat sich im Ton vergriffen
Der Verkehrsminister sollte sich auf die Diesel-Nachrüstsets konzentrieren, kommentiert SPD-Fraktionsvize Sören Bartol die Vorwürfe gegenüber Umweltministerin Svenja Schulze. „Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat sich mit seiner Kritik an der Bundesumweltministerin gehörig im Ton vergriffen. Das ewige Gestreite bringt doch niemanden weiter. Herr Scheuer weiß selbst, dass sein Ministerium eine Menge dafür tun kann, damit die technische Nachrüstung von Dieselfahrzeugen zügig kommt. Er

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

Ein Service von websozis.info