Neues Gesicht im Ortsvereinsvorstand

Veröffentlicht am 06.04.2013 in Ortsverein

Artikel aus der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 06.04.2013:

Jung, weiblich, SPD

Judith Brandt startet im Stadtverband Oranienburg durch

Das hat sie selbst ein wenig überrascht: Bei der Wahl des neuen Vorstandes hat Judith Brandt nicht nur ihr Parteibuch für die SPD bekommen, sondern wurde gleich gewählt.

Von Heike Bergt

Oranienburg Seit zwei Jahren lebt Judith Brandt mit ihrer kleinen Familie in Oranienburg. Nach wechselvollen Jahren der Ausbildung zur Handelsassistentin und dem noch laufenden Studium der Soziologie und Politik möchte sie jetzt hier Wurzeln schlagen. Politisch in der SPD aktiv zu sein, damit habe sie schon lange geliebäugelt. Seit Februar ist sie nun dabei, und bei der Vorstandswahl am 14. März kam der Vorschlag, sie ins neunköpfige Gremium zu wählen. Sie bekam ein klares Wahlergebnis, ist nun Beisitzerin. SPD-Stadtverbandschef Dirk Blettermann macht aus seiner ersten Überraschung keinen Hehl: „Schließlich war es die erste Begegnung. Wir haben mit Meike Kulgemeyer und Manuela Mewes nun drei Frauen im Vorstand, junge dazu. Das ist nicht selbstverständlich und wirklich klasse“, sieht er es heute. Der Stadtverband zählt aktuell 106 Mitglieder.

Judith Brandt fühlte sich „von Anfang an herzlich aufgenommen“. Noch sei sie längst nicht mit allen Themen der Kommunalpolitik und der Stadt vertraut, so die 29-Jährige, doch sie wolle sich vor allem dem Gebiet der Jugend- und Bildungsarbeit widmen. Das liege ihr am Herzen. Wie kommt man besser ran an die Jugend? Welche Diskussionsforen sollte es geben, damit sich junge Leute zu politischen Fragen und der Kommunalpolitik äußern und einbringen? Fragen, auf die Judith Brandt Antworten finden und geben will.

Das Jahr der nächsten Kommunalwahl, ist nicht mehr weit. Auf die Frage, ob sie sich eine Kandidatur für die Stadtverordnetenversammlung vorstellen könne, bleibt Judith Brandt zurückhaltend. Sie wolle erst einmal durchstarten, etwas bewegen, aber auch nichts ausschließen.

Wer sozialdemokratische Politik und Aktionen unterstützen möchte, kann sich ihnen beim Frühjahrsputz am 20. April anschließen, wenn SPD-Mitglieder, zusammen mit den Aktivisten, den „Stolpersteinen“ in der Stadt zu neuem Glanz verhelfen.

Am 14. Mai lädt die SPD-Bundestagskandidatin Angelika Krüger-Leißner zu einem Forum im Bürgerzentrum ein. Das Thema: „Mieten, wohnen und sozialer Stadtumbau in Oranienburg“. Mit dabei der bayerische SPD-Landesvorstand Florian Pronold.

 

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

26.06.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

28.06.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

02.07.2018, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

03.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

04.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

10.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Werksausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

18.09.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

27.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

08.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

09.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:10
Online:2

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von websozis.info