09.07.2016 in Allgemein

Fest der Kulturen

 

Oranienburg ist ein Ort der Vielfalt.Das hat sich ganz besonders heute beim Fest der Kulturen gezeigt. Ein tolles Programm haben da alle Beteiligten auf die Beine gestellt. Viele Genossinnen und Genossen haben daran teilgenommen; manch einer war auch im Hintergrund im Orgateam aktiv.

25.06.2016 in Allgemein

Pressemitteilung

 

Jennifer Collin soll 2017 Bürgermeisterin von Oranienburg werden!

 

Die SPD Oranienburg hat sich heute im Rahmen einer Mitgliederversammlung dafür entschieden, Jennifer Collin im kommenden Jahr in das Rennen um das Bürgermeisteramt in Oranienburg zu schicken. Nach ausführlichen Vorstellungs- und Fragerunden, in der sich vier weitere Kandidaten den Mitgliedern präsentierten, konnte Jennifer Collin die große Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen.

 

 

Jennifer Collin:

„Ich freue mich sehr über das Vertrauen der Oranienburger SPD in meine Person! Ich bin mir bewusst, dass es darum geht, in die großen Fußstapfen des sozialdemokratischen Amtsinhabers Hans-Joachim Laesicke zu treten. Groß sind die Fußstapfen deshalb, weil Oranienburg unter der Führung eines SPD-Bürgermeisters zu der lebens- und liebenswerten Stadt geworden ist, die sie heute ist. Ich möchte diese Arbeit würdig fortsetzen.

 

In den nächsten Monaten wird es nun darum gehen, mich persönlich auf den Bürgermeisterwahlkampf vorzubereiten und gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein mein Programm zu entwickeln. Ich bin sehr gespannt, welche anderen Kandidatinnen und Kandidaten nominiert werden und freue mich auf die weitere politische Auseinandersetzung!“

04.06.2016 in Allgemein

Bilder unseres Beitrags zum heutigen Festumzug

 

“Ein Innenminister, der Arbeiterlieder schmettert“, so schreibt es die Redaktion von Oranienburg.de.

Wir freuen uns, dass sich Karl Heinz Schröter in unser Schaubild eingereiht hat und es den vielen Zuschauern offensichtlich gefallen hat- vor allem die Gesangseinlagen “unseres Arbeiterchors“. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch mal bei allen, die uns beim und vorm Festumzug unterstützt haben. Lasst uns die nächsten Tage den 800. Geburtstag unserer schönen Stadt weiter gemeinsam feiern.

01.06.2016 in Allgemein

Oranienburger Genossen auf den Spuren der Arbeiterbewegung

 

SPD beteiligt sich am Festumzug mit historischem Schaubild zum 1. Mai

+++ Pressemiteilung, 1. Juni 2016 +++

Die SPD beteiligt sich am Festumzug anlässlich des 800-jährigen Jubiläums der Stadt Oranienburg. Motto des Schaubildes der Oranienburger Genossinnen und Genossen ist „1. Mai 1913 – gleiche Rechte -gleiche Pflichten“.

Sie haben in Vorbereitung dessen Ende 2015 eigens eine Arbeitsgemeinschaft gegründet und wochenlang in verschiedenen Archiven, u.a. dem der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Stadt Oranienburg recherchiert. Schnell wurde klar: Die Arbeiterbewegung, eine der größten Massenbewegungen Ende des 19. Und Anfang des 20. Jahrhunderts ging auch an Oranienburg nicht spurlos vorüber. Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten haben vor allem von 1901 bis 1918 Arbeiterproteste in der Stadt organisiert- vor allem zum 1. Mai, aber auch sporadisch an anderen Aktionstagen. Sie richteten sich vor allem gegen das preußische Dreiklassenwahlrecht. Die Aktionen in Oranienburg beinhalteten u.a. das Verteilen von Flugblättern, waren aber auf Grund der durch Magistrat und Polizei verhängten Auflagen zunächst nur in geschlossenen Räumen und nicht als Kundgebung unter freiem Himmel (z.B. Protestzug) erlaubt. Das Verbot von Protestzügen wurde damals de facto direkt vom Landrat verordnet. Im Jahr 1913 erfolgte die erste schriftlich dokumentierte Genehmigung eines Marsches im Zusammenhang mit dem 1. Mai durch Oranienburg.

Genau dieses historische Ereignis ist Vorbild für das Schaubild der SPD beim Festumzug. Über Wochen haben die Genossinnen und Genossen nach alten Plakaten gesucht sowie Kostüme gesucht oder selbst genäht. Das Ergebnis präsentieren sie am 4. Juni.

Dirk Blettermann, Vorsitzender der SPD Oranienburg ist stolz über das Ergebnis: „Die Mitglieder unseres Ortsvereins haben tolle Arbeit geleistet. Die Oranienburgerinnen und Oranienburger bekommen am 4. Juni nicht nur ein ansehnliches Schaubild durch die SPD präsentiert, sondern auch noch ein belegbares Stück unserer Stadtgeschichte“.

Jennifer Collin, stellvertretende Vorsitzende der SPD und AG-Koordinatorin verweist auf die zahlreichen Helfer in der SPD: „Dank der fleißigen Unterstützung unserer Mitglieder und ihrer Leihgaben in Form vom Kleidungsstücken können wir die Arbeiterbewegung beim Festumzug quasi „wiederbeleben“. Ich bin auf die Gesichter der Schaulustigen gespannt, wenn sie die Kostüme und historischen Plakate z.B. zum „8-Stunden- Tag“ oder „Frauenwahlrecht“ sehen werden.“

Am Schaubild der SPD Oranienburg werden ca. 20 Personen teilnehmen. Unser besonderer Dank gilt Meike Kulgemeyer, Udo Neumann, Tobias Voss, Judith Brandt, Arne Probandt und Marei John-Ohnesorg.

25.05.2016 in Allgemein

Glückwünsche zum 50.!

 

23.05.2016 in Allgemein

Oranienburger SPD bei Festumzug dabei

 

GenossInnen wirken bei Stadtjubiläum mit - Beitragsreihe auf Facebook

Am 4. Juni ist es soweit - am 4. Juni feiern wir! Wir feiern das 800-jährige Bestehen unserer Stadt Oranienburg. Und das so richtig!

Ganze zehn Tage wird in der Innenstadt entlang der Bernauer Straße wieder buntes Treiben, vergnügtes Lachen, lautes Scherzen, kurzum, ausgelassene Stimmung herrschen. Selbstredend, dass auch wir Sozialdemokraten rund um die Feierlichkeiten ordentlich mitmischen möchten.Und das ab dem ersten Tag!
Natürlich stand für uns sofort fest, dass wir, die SPD Oranienburg, den Festumzug, der den Startschuss der Feierlichkeiten bildet, begleiten. Dieser wird etwa 2000 Meter lang sein und sich aus 45 Fußgruppen, 55 Fahrzeuge und 9 Pferdegespanne zusammensetzen, deren freiwillige Darsteller aus Vereinen, Schulen, den umliegenden Ortsteilen oder Firmen kommen. Der SPD-Ortsverein ist mit 20 Mitgliedern von etwa 1650 Teilnehmern vertreten.

Au diesem Anlass berichtet die Oranienburger SPD in regelmäßigen Abständen auf ihrer Facebook-Seite rund um die Vorbereitung ihres Beitrages beim Festumzug. Am Ende der Reihe können Sie die ausführliche Recherche hier nachlesen. Bis dahin folgen Sie uns auf Facebook und fiebern Sie mit uns auf die Oranienburger Festwochen zu.

https://www.facebook.com/SPD.Oranienburg

Foto: AG "Festumzug" der SPD Oranienburg

21.05.2016 in Allgemein

Blaulichttag in Oranienburg

 

Der Blaulichttag lockt am 21. Mai 2016 viele Oranienburgerinnen und Oranienburger auf den Schlossplatz - und natürlich uns GenossInnen auch. So informierte sich beispielsweise Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter an den verschiedenen Infoständen der Behörden und Verbände. Vor Ort präsentierten sich Feuerwehr, Polizei, THW, DRK, Weißer Ring u.v.m. Sie alle leisten einen wichtigen Beitrag in unserer Gemeinschaft, und damit ist weit mehr gemeint als “nur“ bergen, retten, löschen, sichern, beraten usw.

21.05.2016 in Allgemein

Bilder vom Besuch der Baustelle der Comenius-Schule

 

 

Zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 können Oranienburgs Grundschüler erstmals die neue "Comenius-Schule" in Oranienburg-Süd besuchen. Am 21.05.2016 lud die Stadtverwaltung schon einmal zur Baustellenbesichtigung. Viele haben die Gelegenheit genutzt und einen Blick in das Gebäude gewagt - natürlich auch einige Mitglieder der SPD-Fraktion, die den Neubau von Anfang an begleitet haben.

19.05.2016 in Allgemein

Lüttmann lädt Sportinteressierte zum Gespräch

 

Lüttmann lädt Sportinteressierte am 24. Mai 2016 zum Gespräch

Sind die Oranienburger Sportvereine fit für die Zukunft?
 

Fehlender Nachwuchs, eine alternde Bevölkerung, Rückgang der ehrenamtlich Aktiven - wie steht es um die Oranienburger Sportvereine? Sind sie für die Zukunft gut aufgestellt? Darüber möchte der Oranienburger Abgeordnete Björn Lüttmann mit Sportinteressierten am Dienstag, den 24.05.2016, um 17 Uhr, in den Konferenzräumen der TURM ErlebnisCity ins Gespräch kommen.

 

Über die aktuellen Herausforderungen im Breitensport wird im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Frank Müller, Vorsitzender Kreissportbund Oberhavel e.V., Simone Glenz, Deutsche Meisterin und Vize-Weltmeisterin im Judo, Martin Siegler, OHC-Vizepräsident für den Bereich Jugend, und Britta Müller, Landtagsabgeordnete für Barnim und Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft „Forum Sport“ im SPD-Landesverband Brandenburg, diskutiert.

 

Alle sportpolitisch Interessierten sind zur Diskussion und anschließendem Gespräch im kleinen Kreis herzlich eingeladen. Anmeldungen unter Angabe der Personenzahl bitte per E-Mail an: bjoern.luettmann@spd-fraktion.brandenburg.de oder im Bürgerbüro Oranienburg, Bernauer Str. 52, Telefon: 03301-3978890.

 

14.05.2016 in Allgemein

Neue Regelungen bei der Leiharbeit

 
SPD

Die SPD setzt sich durch

Kein Missbrauch mehr bei Leiharbeit und Werkverträgen

Die Blockade von CDU und CSU ist durchbrochen. Wir stoppen Lohndumping und beenden den Missbrauch bei Leiharbeit und Werkverträgen. Gleichzeitig stärken wir die Tarifbindung. Unsichere Beschäftigung wird zurückgedrängt.

 

Das haben wir erreicht:

  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit.

Leiharbeitsbeschäftigte müssen nach spätestens neun Monaten genauso bezahlt werden wie die Stammbelegschaft. Davon darf nur durch Tarifvertrag abgewichen werden. Die Gewerkschaften haben es in der Hand, das verantwortlich zu regeln.

  • Höchstens 18 Monate.

Nach 18 Monaten müssen Beschäftigte in der Leiharbeit im Einsatzbetrieb übernommen werden. Auch hier gilt: Abweichung nur mit einem Tarifvertrag.

  • Keine Streikbrecher mehr.

Beschäftigte in der Leiharbeit dürfen nicht mehr für Arbeiten eingesetzt werden, die von einem Streikenden gemacht wurden.

  • Klare Regeln für Werkverträge, mehr Rechte für Betriebsräte.

Klare Festlegung, was ein echter Werkvertrag ist – und was schlicht illegale Leiharbeit. Und: endlich mehr Informationsrechte für Betriebsräte.

 

Als SPD wollen wir aber auch mehr echte Mitbestimmung der Betriebsräte. Dafür werden wir in Zukunft weiter kämpfen. Für heute gilt: ein wichtiger Schritt nach vorn! Mehr Gerechtigkeit für hart arbeitende Frauen und Männer.

 

Mehr auf SPD.de

11.05.2016 in Allgemein

Besuch vor Ort

 

Oberhaveler SPD-Abgeordnete besuchen Asylunterkünfte

 

Fortschritte und weitere Herausforderungen

Gemeinsam mit den SPD Landtagskolleg/innen Inka Gossmann-Reetz und Thomas Günther hat sich Björn Lüttmann heute einen Überblick über die Situation in Oranienburgs Asylunterkünften gemacht.

Rund 1000 Menschen leben derzeit vor allem in Gemeinschaftsunterkünften und Notunterkünften in Oranienburg-Lehnitz, aber auch in einem kleinen Heim hinter dem Schlosspark.

Auf Grund der zurückgehenden Flüchtlingszahlen können die räumlichen Engpässe Stück für Stück beseitigt werden und die Sozialarbeiter/innen haben mehr Zeit, sich um individuelle Problemlagen zu kümmern. Dennoch bleibt sowohl im Hinblick auf Unterbringung und Integration sowie ein eventuelles erneutes Ansteigen der Flüchtlingszahlen viel zu tun.

Wichtig bleibt dabei, dass Land, Landkreise, die Städte und die Willkommensinitiativen in enger Abstimmung agieren, so das gemeinsame Fazit unseres Gesprächs mit Sozialdezernent Matthias Rink und Sozialarbeiterin Gabriele Buchholz.

 

11.05.2016 in Allgemein

Badestrände in Oranienburg

 

Der SPD-Antrag fand am Montag in der Stadtverordnetenversammlung Oranienburg ein einstimmiges Votum!

10.05.2016 in Allgemein

Geruchsbelästigung in Oranienburg Süd

 

Artikel aus der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 10.05.2016:

 

Aufruf zur Bürgerbeschwerde

Wehren gegen Teer-Gestank in Oranienburg

Erst im Urlaub fiel es richtig auf: Dirk Blettermann bemerkte jeden Morgen diesen penetranten Geruch nach Teer. Grund könnte die Asphaltanlage im Industriegebiet sein. Der Geschäftsführer weiß von der Problematik, das Landesumwelt auch. Dirk Blettermann führt jetzt ein Geruchstagebuch.

Dirk Blettermann vor der Ursache des Geruchs, dem Asphaltwerk in der Rewestraße.   Quelle: Marco Winkler

 

Oranienburg. April 2016. Dirk Blettermann hat Urlaub, zehn Tage. Der Oranienburger Ortsvereins- und Fraktionschef der SPD ist Frühaufsteher und holt jeden Morgen gegen 7 Uhr die Tageszeitung ins Haus. Da fällt ihm auf: es riecht. Aber nicht nur ein bisschen. „Es stinkt richtig nach Teer.“ Permanent, sagt er. Nicht nur ein, zwei Tage lang. „Als würde die Straße direkt vor uns gerade asphaltiert werden“, beschreibt er die Geruchsbelästigung. Der Grund könnte rund 300 Meter Luftlinie entfernt liegen.

April 2013. „Gegen der Willen der Stadt Oranienburg“, wie Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke damals sagt, beginnt am 2. Mai der Bau einer Asphaltmischanlage im Gewerbepark Süd. Ausführend: Die Firma M-Asphalt. Die Stadt hatte dagegen geklagt – erfolglos. Die Genehmigung kam vom Landesamt für Umwelt (LfU). Oranienburg muss die richterliche Anordnung akzeptieren. Laesicke verweist jedoch auf eine Aussage vom Landesumweltamt, dass „die entstehende Asphaltmischanlage keine unzulässigen Belastungen für die Bewohnerinnen und Bewohner von Oranienburg-Süd mit sich bringen wird.“

 

10.05.2016 in Allgemein

Wertekonferenz "Gerechtigkeit"

 

“Gerechte Teilhabe am Haben und Sagen“, das sind laut Sigmar Gabriel zentrale Themen der Sozialdemokratie. Um darüber tiefergehend zu diskutieren und zeitgleich die bevorstehenden Programmkonferenzen einzuläuten, fand am 09. Mai 2016 im Willy-Brandt Haus die Wertekonferenz “Gerechtigkeit“ der Bundes-SPD statt. Wir haben daran teilgenommen und viele Anregungen mitgenommen. Inhaltlichen Input gab es u.a. von den Wissenschaftlern Prof. Fratzscher (DIW), Prof. Hüther (IW), Prof. Bude (Uni Kassel) und Prof. Leggewie (Uni Essen).Zentrale Erkenntnisse der Konferenz waren:
Die Sozialdemokratie muss sich wieder stärker dem Thema “Solidarität“ widmen. Sie darf nicht, wie es AFD und Co derzeit tun, völkisch verstanden werden. Das bezeichnete Bude als “perversen bzw exklusiven Solidaritätsbegriff“. Der Slogan “Du bist nicht allein“ muss mehr gelten.Wir müssen mehr wagen: mehr Emanzipation, mehr Demokratie, mehr Solidarität. “Verbitterungsmilieus“, die sich entwickelt haben, gilt es aufzubrechen. Die Menschen dürften nicht mit ihrer “Selbstvergiftung“ in Form von Ressentiments alleine gelassen werden.

Mehr Informationen zur Veranstaltung und Videos von den gehaltenen Reden finden Sie hier: https://www.spd.de/partei/sicher-gerecht-weltoffen/

06.05.2016 in Allgemein

Die wöchentliche Kolumne

 

Tue Gutes und rede darüber!

Die Citygemeinschaft Oranienburg hatte am Freitag zum Koofen und Schwoofen eigeladen. Eine gute Veranstaltung, um mit den Einwohnern der Stadt ins Gespräch zu kommen. So hatten auch die Oranienburger Sozis einen Infostand vor dem Bürgerbüro aufgebaut. Die beiden Oranienburger Jusos Nicole Kempfer und Felix Kretzschmar diskutierten mit den Neugierigen. Arne Probandt betrieb das SPD-Glückrad und die SPD-Stadtverordnete Meike Kulgemeyer bot ihre leckere Erdbeerbowle für einen kleinen Obolus an. Die gesammelten 700 Euro werden der kleinen Cherine zur Verfügung gestellt.

Ihr letztes Heimspiel absolvierten die Handballer vom OHC in Oranienburg. Die zweite Mannschaft des SG Flensburg Handewitt wurde desaströs von den Oranienburgern niedergerungen (30:21). Zu den erfreuten Zuschauern gehörten Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann, Oranienburgs stellvertretender Bürgermeister Frank Oltersdorf (SPD), sowie die SPD-Stadtverordneten Michael Richter, Matthias Hennig, Holger Mücke und Dirk Blettermann. Die anschließende Tombola endete überraschend für den SPD-Fraktionschef. Dirk Blettermann wurde von Fortuna mit einer Torwand „beschenkt“.

Tag der Arbeit, so heißt der 1. Mai. Und wie in jedem Jahr, fanden auch diesmal zahlreiche Veranstaltungen statt. In Oranienburg der traditionelle Sachsenhausen-Gedenklauf. Leider hat sich zum Laufen keiner aus dem sozialdemokratischen Ortsverein bereitgefunden. Dafür waren viele Mitstreiter der SPD als Zuschauer anwesend. Neben dem Oberhaveler Landrat Ludger Weskamp (SPD) sah man auch Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann und den Lehnitzer Ortsvorsteher Matthias Hennig (SPD).

Montag im Bauausschuss. Für den erkrankten Ausschussvorsitzenden Burkhard Wilde (SPD) übernahm der Stellvertreter Olaf Bendin (SPD) die Sitzungsleitung. Über eine Stunde wurden die Sitzungsteilnehmer, mit leicht sächsischen Akzent, kompetent über das Einzelhandelsgutachten der Stadt Oranienburg informiert. Nachdem der Nachfragebedarf ausgesprochen dürftig war, wurde das Konzept dem Hauptausschuss zur Annahme empfohlen.

Dienstag im Ortsteil Lehnitz. Die Friedrich-Ebert-Stiftung lud zu einem Workshop zu dem Thema „ Integration von Flüchtlingen- Wie schaffen wir das in Oranienburg?“ Rund sechzig Einwohnerinnen und Einwohnern nahmen an der Veranstaltung teil. Neben dem Eingangsreferat vom Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann (SPD) mischten sich auch viele sozialdemokratischen Kommunalpolitiker unter die Teilnehmer. Ob Mareen Curran, Yvonne Lehmann, Judith Brandt, Arne Probandt, Matthias Hennig, Marei John-Ohnesorg, Thomas Lehmann oder Dirk Blettermann, alle waren am Ende der Veranstaltung richtig zufrieden über die vielen engagierten Menschen in Oranienburg. Auch von den Freien Wählern (Antje Wendt), der CDU (Kerstin Kausche) und den Oranienburger Bündnisgrünen (Ulrike Dölle, Anne Schumacher und Petra Klemp) konnte man Teilnehmerinnen begrüßen. Es kamen einige Ideen und Forderungen für eine noch besser funktionierende Integration zusammen.

In dieser Woche schnellten die Zugriffszahlen auf der facebook-Seite der Oranienburger SPD in die Höhe. Fast 10.000 Zugriffe in sechs Tagen. Soviel waren es noch nie. Und das ohne den „berühmten Werbeblock“.

Es wünscht Euch ein schönes sonniges Wochenende

Euer

Henri von Oranienburg

04.05.2016 in Allgemein

SPD diskutiert über Integration von Geflüchteten

 

FES-Veranstaltung "Integration von Geflüchteten - Wie schaffen wir das?"

Die Friedrich-Ebert-Stiftung (Landesbüro Brandenburg) lud am 03. Mai 2016 zu einer Diskussionsveranstaltung rund um das Thema "Gelungene Integration". Sie fand im Lehnitzer "Friedrich-Wolf"-Haus statt. Rund 60 Personen nahmen daran teil, natürlich auch viele Mitglieder der SPD Oranienburg.
An den 5 Thementischen des World-Cafés ging es um "Kita und Schule", "Örtliche Infratruktur", "Integration der Neubürger", "Willkommen in Oranienburg" sowie offene Fragen. Die Teilnehmenden formulierten ihre Sorgen, aber auch Wünsche an die Politik.

03.05.2016 in Allgemein

Spendensammlung für Cherine

 

29.04.2016 in Allgemein

Genossen sammeln Spenden für Cherine

 

Die Oranienburger Citygemeinschaft lädt am Freitag zur Shoppingnacht "Koofen und Schwoofen" ein. Wir sind natürlich dabei! Sie finden uns vor unserem Bürgerbüro in der Bernauer Straße 52. Testen Sie Ihr Glück an unserem Glücksrad, gönnen Sie sich eine leckere Erdbeerbowle und tun Sie ganz nebenbei etwas Gutes. Denn am Freitag sammeln wir Spenden für die kleine Cherine aus Germendorf.

19.04.2016 in Allgemein

Grundsteinlegung für Stadtvillen an der Havel

 

Am frühen Nachmittag des 19.04.2016 wurde der Grundstein für die neuen Stadtvillen der WOBA an der Havel gelegt. Wieder mehr Wohnraum für Oranienburg und ein tolles Projekt unserer städtischen Wohnungsbaugesellschaft. Daneben wird natürlich nicht der günstige Wohnraum für unsere Bürgerinnen und Bürger vergessen, auch hier ist die WOBA aktiv.

19.04.2016 in Allgemein

Regionalbahn nach "Oranienburg" benannt

 

(19.04.2016)

Ein Zug der Baureihe Talent 2 trägt seit heute den Namen “Oranienburg“. Bei der Namenstaufe, die am Gleis 28 stattfand, waren die Oranienburger Sozialdemokraten natürlich dabei. Ein schöner Start in das Jubiläumsjahr, finden wir.
Übrigens wird der Zug für den RB 20 zwischen Potsdam und Oranienburg unterwegs sein -welch schöne Verbindung zur Landeshauptstadt.

Und noch ein Hinweis in Sachen Bahnhof: Am 21.04.2016 findet eine Infoveranstaltung der Stadt zur Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes statt. Mehr Infos finden Sie hier:

https://www.oranienburg.de/news/index.php?rubrik=1&news=331212&typ=1

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

27.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

08.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

09.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

15.10.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

25.10.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

29.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

30.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

05.11.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Werksausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

10.12.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:59
Online:4

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

Ein Service von websozis.info