26.11.2016 in Unterbezirk

Neu gewählter Unterbezirksvorstand

 

Wir gratulieren dem neuen UB Vorstand und wünschen für die Arbeit in den nächsten zwei Jahren viel Erfolg.

 

Aus dem Oranienburger SPD Ortsverein mit dabei: Björn Lüttmann und Judith Brandt

 

Der neue Vorstand: Uwe Tittelbach, Dana Bosse, reik Högner, Judith Brandt, Benjamin Grimm, Andrea Suhr, Björn Lüttmann, Marina von Muldau und Carsten Schneider (v.l.n.r., Foto: Andreas Noack)

08.01.2012 in Unterbezirk

Neujahrsempfang der SPD Oberhavel

 

Artikel aus der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 07.01.2012:

Eine Hymne für Oberhavel

Beim Neujahrsempfang der SPD singt der Chor

ORANIENBURG -Die SPD-Oberhavel hat gestern Abend in der Oranienburger Orangerie ihren traditionellen Neujahrsempfang gefeiert. Bevor es ans Büfett ging, sorgten dabei vor allem die „Sozi-Singers“ unter der Leitung von Heiko Friese für Stimmung. Der sechsköpfige Chor trällerte nicht nur bekannte Arbeiterlieder, sondern präsentierte zur Melodie von John Lennons „Happy Christmas“ auch eine eigens komponierte SPD-Oberhavel-Hymne mit dem Refrain: „Denn in Oberhavel ist es Tradition – Sozialdemokraten, die schaffen es schon!“

Zuvor hatte Kreis-Chefin Andrea Suhr mit den 14- und 16-Jährigen Johannes und Helena Reetz die ersten beiden neuen Parteimitglieder des Jahres 2012 begrüßt und das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Dabei sprach sie auch das umstrittene Thema Wertgutscheine für Asylbewerber an und betonte, dass die Partei trotz unterschiedlicher Meinungen den Grundsatz des Asylrechts nicht in Frage stellen dürfe. Gleichzeitig forderte sie, das Asylbewerleistungsgesetz abzuschaffen.

Der Chef der SPD-Kreistagsfraktion, Andreas Noack, verteidigte die Haltung von Landrat Karl-Heinz Schröter in der Gutscheinfrage mit dem Hinweis, dass die veröffentlichte Meinung nicht immer der öffentlichen Meinung entspreche. Weil der Kreis zudem für die Bildung zuletzt sehr viel getan habe, sagte Noack: „Lieber mit Genosse Granit in Beton investieren, um unsere Zukunft zu sichern.“ (sem)

30.09.2009 in Unterbezirk

Wahl des Landrats

 

Karl-Heinz Schröter (SPD) ist alter und neuer Landrat von Oberhavel

Karl-Heinz Schröter (SPD) ist alter und neuer Landrat des Landkreises Oberhavel. Der Kreistag wählte ihn am Mittwoch mit großer Mehrheit für eine weitere Legislaturperiode von acht Jahren. 40 der 53 anwesenden Abgeordneten votierten in geheimer Wahl mit Ja, elf mit Nein, zwei Abgeordnete enthielten sich der Stimme.

Bereits vor der deutschen Wiedervereinigung war Karl-Heinz Schröter im Mai 1990 zum Landrat des Kreises Oranienburg gewählt worden. Mit der Kreisgebietsreform war 1993 aus den Kreisen Oranienburg und Gransee der neue Landkreis Oberhavel entstanden, zu dessen ersten Landrat Schröter 1994 gewählt wurde. Im September 2001 hatten ihn die Abgeordneten im Amt bestätigt.

Von 1990 - 1994 war Karl-Heinz Schröter Mitglied des 12. Deutschen Bundestages. Seit 1994 ist er Vorsitzender des Landkreistages Brandenburg und Vizepräsident des Deutschen Landkreistages. Karl-Heinz Schröter wurde am 26.Oktober 1954 in Frankfurt/Oder geboren. Der Diplomingenieur für Landtechnik lebt in Hohen Neuendorf, ist verheiratet und hat 2 Kinder.

Für Sie im Landtag

Die nächsten Termine:

Alle Termine öffnen.

15.10.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

25.10.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung SPD Oranienburg
TURM ErlebnisCity, Konferenzsaal, Oranienburg

29.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Vorstandssitzung SPD Oranienburg
SPD Bürgerbüro, Bernauer Straße 52, Oranienburg

30.10.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Fraktionssitzung der SPD Oranienburg
Bibliothek, großer Beratungsraum, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg

05.11.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Werksausschuss der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

10.12.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg
Orangerie im Schloßpark

Alle Termine

Besucher:1502898
Heute:95
Online:2

Jetzt unterzeichnen

Neues von der SPD

12.10.2018 19:02 Oliver Kaczmarek und Ties Rabe: Wer Schulen zu politikfreien Räumen erklären will, hat nicht verstanden, wie Demokratie funktioniert
In immer mehr Bundesländern organisiert die AfD Meldeportale zur Denunziation von Lehrkräften. Dazu erklären anlässlich der heutigen Tagung sozialdemokratischer Bildungspolitikerinnen und –politiker aus Bund und Ländern in Berlin Oliver Kaczmarek, MdB, Beauftragter des SPD-Parteivorstandes für Bildungspolitik und Ties Rabe, Koordinator der SPD geführten Länder in der Kultusministerkonferenz: Nur wer über Politik diskutiert und sich eine eigene Meinung

11.10.2018 22:19 Schädliche Dieselabgase am Arbeitsplatz begrenzen
EU-Institutionen einigen sich auf strengere Werte für Dieselabgase Am Donnerstag, 11.Oktober 2018, erzielten EU-Kommission, Europäisches Parlament und Europäischer Rat überraschend ein Übereinkommen bei der Revision für krebserregende Stoffe in Dieselabgasen. „In der Lagerhalle, beim Bergbau oder im Güterverkehr leiden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unter gesundheitschädigenden Abgasen. Europa sorgt nun endlich für mehr Schutz am Arbeitsplatz. Das

09.10.2018 14:49 Europa-SPD fordert Konsequenzen aus UN-Klimabericht
Der Weltklimarat hat am Montag, 8. Oktober 2018, einen Bericht über die negativen Folgen der Erderwärmung veröffentlicht. Er geht darauf ein, welche zusätzlichen politischen Maßnahmen nötig sind, um das Ziel des Pariser Abkommens zu erreichen. Im Weltklimavertrag wurde vereinbart, die Erderwärmung auf weit unter 2 Grad, möglichst sogar auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Der

09.10.2018 07:05 Der IPCC-Bericht macht überdeutlich: Wir haben keine Zeit zu verlieren!
SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch zum heute veröffentlichten Bericht des Weltklimarates und zum Hambacher Forst: „Wir müssen endlich die Wende schaffen.“ „Der IPCC-Bericht macht überdeutlich, wir haben keine Zeit zu verlieren. Wir müssen endlich in allen Sektoren die Wende schaffen. Die aktuelle Entwicklung beim Hambacher Forst bietet die Gelegenheit zur konstruktiven Entwicklung eines breiten gesellschaftlichen Konsens in der Kohlekommission. Es geht

09.10.2018 06:05 Aktivist aus Tschetschenien wird mit Václav-Havel-Menschenrechtspreis des Europarats ausgezeichnet
Zur Verleihung des Václav-Havel-Menschenrechtspreises des Europarates gratuliert die SPD-Bundestagsfraktion dem Preisträger und weist auf die schwierige Menschenrechtssituation in Tschetschenien hin. „Oyub Titiev, Vorsitzender des Memorial Human Rights Center in Tschetschenien, wurde heute der Václav-Havel-Menschenrechtspreis des Europarates verliehen. Der Europarat würdigt den unermüdlichen Einsatz für den Erhalt der Menschenechte in Tschetschenien. Oyub Titiev hatte die Leitung

Ein Service von websozis.info